Windows 7 Professional 32/64-Bit OEM-Version für 24€ *UP3*

3
Wieder verfügar. Zwar für 4 Euro mehr, aber der Preis ist immer noch sehr gut.
2

Ursprüngliches UPDATE2 vom 27.08.2013: Bei pcfritz.de gibt es jetzt, sowohl für die 32 Bit als auch für die 64 Bit Version ein gutes Angebot.

Ursprünglicher Artikel vom 09.06.2013: Bei Hitseller gibt es gerade wieder Windows 7 Professional 64-Bit Lizenzen zu einem sehr guten Preis. Diesmal sogar zum neuen Tiefpreis, so günstig gab es die Windows 7-Lizenzen nämlich noch nie.

Windows 7 Professional

Der Preisvergleich von 95€ ist, wenn man bei Idealo der Preissuchmaschine danach sucht, aber bei eBay gehts bereits ab ~30€ los.

Ursprüngliches UPDATE vom 06.08.2013: Wer das letzte Windows 7 Professional Angebot verpasst hat, kann heute bei PC Fritz für 4€ mehr zuschlagen.

Kommentare
  1. Profilbild von Herb Green

    Reduziert auf 19,99

  2. Profilbild von admin

    Zzgl. Versandkosten.

    Angebot aber nun vorbei.

  3. Profilbild von shoppi

    ACHTUNG:
    es kommen heftige Versandkosten von 8,90 € hinzu.
    Gesamtpreis dann 28,80 €!

  4. Profilbild von Fischius84

    mit Gutscheincode: "pcfritz.de" 4 € Versand sparen!

  5. Profilbild von shoppi

    @Fischiu84: Danke für den Gutscheincode!

    @sparblog: aber was soll die Verar… jetzt hier Preise ohne MWST. zu bewerben ???

  6. Profilbild von admin

    Wieso ohne MWst? Das Angebot ist mittlerweile vorbei.

  7. Profilbild von Nebucem

    Nein… das Angebot gibt es noch…. aber
    @shoppi es ist uneindeutig in der Warenkorbansicht. Letztendlich sind es "nur" die unangemessen hohen Versandkosten.

    Ich habe 2 Stk bestellt mit dem "pcfritz.de" Gutscheincode waren das 44,80 das ist zZ inkl. Versand unschlagbar. Ansonsten bekommt man für 24,90 (inkl. Versand) bei Ebay noch vergleichbares bzw guenstigeres, wenn man nur 1 Lizenz bestellt.

  8. Profilbild von Peter

    Macht es aktuell noch Sinn sich Win7 zu holen, klar ist es viel besser als das neue Win8 aber dafür ist es ja ein Auslaufmodell? Auf alle Fälle eine Gute Aktion da ich es mir vor einigen Wochen um fast das Doppelte für Bekannte besorgen haben müssen.

  9. Profilbild von raschi

    Windows 7 SP1 Lifecycle

    End of mainstream support: January 12, 2015

    End of extended support: January 14, 2020

    @Peter jetzt musst du alleine entscheiden!

  10. Profilbild von urganat

    Durchsuchung bei PC Fritz wegen illegaler Windows-7-Kopien

    Microsoft will durch illegale Windows-7-Kopien einen Schaden in siebenstelliger Höhe erlitten haben. 100 Beamte haben Lagerräume und das Büro der Firma PC Fritz durchsucht.

    AnzeigeDie Staatsanwaltschaft für Organisierte Kriminalität in Halle hat am 18. September 2013 Geschäfts- und Lagerräume der Firma PCFritz.de Onlinestore sowie Privatwohnungen in Berlin und Halle durchsucht. Das gab Microsoft am 19. September 2013 bekannt. Dabei seien 100 Beamte im Einsatz gewesen. Das Unternehmen werde verdächtigt, illegale Kopien des Microsoft-Betriebssystems Windows 7 als Originale verkauft zu haben.

    Microsoft war nach den Angaben durch Kundeneinsendungen auf die gefälschte Software aufmerksam geworden. Der Schaden für den US-Konzern belaufe sich auf "einen siebenstelligen Betrag".

    Laut Microsoft seien 18 verschiedene Objekte durchsucht und rund 100.000 verdächtige Datenträger mit Microsoft-Software sichergestellt worden, die nun auf Echtheit überprüft würden. Microsoft habe zuvor zahlreiche von PC Fritz verkaufte Datenträger als illegale Kopien identifiziert und Strafanzeige erstattet.

    Das Unternehmen PC Fritz war telefonisch für eine Stellungnahme nicht zu erreichen. Wie ein Microsoft-Sprecher Golem.de sagte, seien die Büros bei der Durchsuchung menschenleer gewesen. Windows 7 in der Professional Version (64 Bit) wird von PC Fritz für 29,90 Euro angeboten.

    Die gefälschten Datenträger seien Sicherungskopien nachempfunden, die der Computerhersteller Dell PCs beifügt, auf denen Windows 7 vorinstalliert ist, die auch Reinstallations-DVDs genannt werden. Die Microsoft bereits vorliegenden Kopien seien von PC Fritz mit einer eigenen Verpackung und einem ebenfalls gefälschten Echtheitszertifikat versehen und zu weit unter dem Marktpreis liegenden Konditionen vertrieben worden. Woher die Fälschungen kommen, sei noch nicht geklärt.

    "Wir sind erleichtert, dass dem Treiben von PC Fritz vorerst ein Ende gesetzt worden ist", sagte Joachim Rosenögger, Ermittlungsleiter Produktpiraterie bei Microsoft.

  11. Profilbild von Steffi M.

    Völliger Blödsinn das mit den Raubkopien. Microsoft hatte dieses Spielchen schon mal gespielt, und haushoch vor dem BGH verloren. Aber mit der richtigen PR-Agentur und ein paar Winkeladvokaten (und genügend Spielgeld) kann man sich ja alles leisten.

    Die Lizenzen sind wie ich das sehe von einem Großhändler gekauft worden. Microsoft ist nur mal wieder sauer, weil sie am Weiterverkauf nicht partizipieren.

Hinterlasse eine Antwort

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)