Postbank Giro plus ab November kostenpflichtig (auch für Bestandskunden) — Infoartikel

In den letzten Monaten/Jahren haben wir immer wieder über Aktionen für ein kostenloses oder manchmal auch kostenpflichtiges Girokonto der Postbank berichtet. Auch wegen den sehr hohen Prämien, die es gab. Nun geht eine Pressemitteilung durch das Internet, welche informiert, dass das Postbank Giro plus ab November kostenpflichtig wird. Alle Informationen zu dieser Nachricht könnt ihr diesem Artikel entnehmen.

postbank-logo-groß-768x297

Neues Preismodell der Girokontowelt für Privatkunden – ab dem 1. November 2016

  • Postbank Giro plus
    • Bisher: 5,90€ monatlich – aber ab 1.000€ Geldeingang war das Konto kostenlos. Bei den Angeboten/Aktionen der letzten Wochen/Jahren immer wieder auch bedingungslos kostenlos, also auch ohne Geldeingang, aber das fällt nun leider weg!
    • Neu: 3,90€ pro Monat (unabhängig vom Geldeingang)
  • Postbank Giro start direkt
    • Keine Änderung: Das Konto ist nach wie vor kostenlos für unter 22-Jährige bei belegloser Kontoführung
  • Postbank Giro extra plus
    • Keine Änderung: Das Konto kostet nach wie vor 9,90€ pro Monat mit zahlreichen Inklusivleistungen und ist ab 3.000€/mtl. kostenfrei.
  • NEU: Postbank Giro direkt
    • Dieses Konto wird neu eingeführt und ist hauptsächlich für diejenigen, die ihre Bankgeschäfte online, per Telefon oder per Selbstbedienungsterminal machen möchten. Kosten: 1,90€ pro Monat.

Welches Girokonto habe ich?

Im Rahmen der Aktionen haben wir eigentlich immer nur das Giro plus und Giro start direkt (für 18-22-Jährige) beworben. Um festzustellen welches Produkt ihr habt, müsst ihr euch bei der Postbank in euer Onlinebanking einloggen und einen Blick in die Kopfleiste werfen:

postbank-headerleiste-onlinebanking-768x67

Vorteile der Postbank:

  • Preisgekröntes Onlinebanking
  • 5.500 Standorte deutschlandweit mit engmaschigem Filialnetz
  • Öffungszeiten wochentags länger als normale Banken und auch samstags

Bei der Kreissparkasse zahlt man beispielsweise 2,90€ pro Monat.

Was passiert mit meiner ausstehenden Prämie?

Statement der Postbank:

Sie sind durch die Aktion 5×50 unser Kunde geworden. Nun möchten / haben Sie Ihre Konto wechseln / gewechselt, machen sich jedoch Sorgen um Ihre Prämie / Prämien. Es besteht jedoch kein Grund zur Sorge: Auch wenn Sie sich für ein anderes Kontomodell entscheiden, erhalten Sie Ihre amazon-Gutscheine. Vorausgesetzt, Sie erfüllen die Bedingungen dafür. Spätestens 3 Monate, nachdem Sie die jeweiligen Voraussetzungen erfüllt haben, stellen wir Ihnen den Code in Ihre Nachrichtenbox im Online-Banking.

Kommentare
  1. Profilbild von kurzfurz [Android]
    kurzfurz [Android]

    Na dann aber in Zukunft ohne mich 🙁
    30 Jahre lang die gleiche Kontonummer ist auf Dauer auch langweilig …
    😉

  2. Profilbild von Kunde

    Bei mir steht im Postbankantrag EINDEUTIG drin, dass das Konto (Giro Plus) BEDINGUNGSLOS und DAUERHAFT kostenlos geführt wird. Das kann die Postbank nicht einseitig ändern ! Also – keine Panik!

  3. Profilbild von Kunde2

    Nö, keine Panik @kunde, aber auch du wirst das neue Entgelt zahlen müssen… Warte ab…

  4. Profilbild von mw

    <blockquote cite="comment-263279">

    <strong><a href="#comment-263279" rel="nofollow">Kunde</a></strong>:
    Bei mir steht im Postbankantrag EINDEUTIG drin, dass das Konto (Giro Plus) BEDINGUNGSLOS und DAUERHAFT kostenlos geführt wird. Das kann die Postbank nicht einseitig ändern ! Also – keine Panik!

    </blockquote>

    Und ob!
    Daher wird Dir ja auch ein SONDERKÜNDIGUNGS-RECHT eingeräumt
    Was ich nicht kapiere: erst fischen die Brüder jahrelang mit IRRWITZIGEN Rekord-Prämien (150, dann sogar 250Euro!) neue Kunden, bieten das Konto 'dauerhaft' kostenlos an.
    Dann streichen Sie Leistungen, schließen meine örtlichen Geldfiliale, erheben Gebühren für Verrechnungsschecks und nun auch noch rotzfreche monatliche Gebühren für das Konto selber. Selbstredend werden sehr viele der 'Schnäppchenjäger' so wie ich nun einfach das Zusatzkonto komplett dichtmachen, da es nie gehalten hat, was anfänglich versprochen wurde.
    Damit verliert die Postbank die Einlagen, schrumpft also meßbar in der Kapital-Bemessung, was sich eher negativ auf diese Bank auswirken wird.
    Bin seit 10 Jahren bei der DKB; wollte eben ein zusätzliches örtliches Konto mit den beworbenenen Eigenschaften, das nun durch die Post selber zerstört wurde.
    Sehr seltsame Praktiken: die hohe Prämie war für die Post mit Sicherheit teurer als der 'kostenlose' automatische Betrieb eines einfachen Giro-Kontos. '..Denn sie wissen nicht, was sie tun..'

    Danke für den Gutschein, Postbank, das war mir die Sache wert – und 'tschüss'!

  5. Profilbild von Manu

    Tja, die vermeintlichen kostenlos Zeiten sind vorbei.
    Das ist auch gut so und zwar weil dadurch die Kosten für alle etwas transparenter werden.

  6. Profilbild von Iban unbekannt

    Da es ja weiterhin ab 3000€ kostenlos bleibt werden meine Gattin und ich uns von unseren Konten jeweils so viel Euros hin und her überweisen dass wir wieder in der Kostenloszone sind. Das hat vor vielen Jahren auch schon geklappt. Da gab es schon mal eine Eingangssumme ab der das Konto kostenlos war

Hinterlasse eine Antwort

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)