eBay Gebührenerhöhung für private Verkäufe ab 13. Juni 2011

Das größte und bekannteste Online-Auktionshaus der Welt hat vor ein paar Tagen via e-Mail angekündigt, dass die Verkaufsprovisionen für fast alle Artikel ab dem 13. Juni 2009 auf einheitliche 9% erhöht werden, wobei die höchste Verkaufsprovision 45€ betragen wird. Nicht von der Gebührenänderung betroffen sind die Verkaufsprovision für Handyverträge, Fahrzeuge, Boote und Flugzeuge sowie die Gebühren für Inserate.

Wer zum Beispiel einen Artikel für 500€ bei eBay versteigert, der muss nicht wie bisher 26,50€ an Verkaufsprovision abgeben, sondern ganze 45€. Für Privatverkäufer brechen als schwere Zeiten an. Die neuen Verkaufsprovisionen gelten nur für Privatverkäufer, aber wahrscheinlich folgt bald auch eine neue Provisionsstruktur für gewerbliche Verkäufer. Hier mal eine Tabelle mit ein paar Beispiele:

[table id=24 /]

Gebührenerhöhung für private Verkäufe ab 13. Juni 2011 können Privatverkäufer also erst ab einem Verkaufspreis von 1500€ sparen. Die Frage ist eben, welcher Privatverkäufer verkauft schon so teure Produkte? Fast Niemand!

Das alles nur mal so zur Information. 🙂

Kommentare
  1. Profilbild von Wowa

    naja…. muss man eben den ganzen unnützigen Krempel vom Dachboden und ausm Keller für je 5.000 EUR verkloppen, da spart man sogar noch mehr 😀

  2. Profilbild von PVG

    Also ich finde die Erhöhung der Gebühren ganz schön dreist von ebay. Aber da es keinerlei Alternativen gibt, rennen auch ab dem 13. juni alle zu ebay.

  3. Profilbild von Florian

    Echt mies. Die Gebühren waren eh schon immens. Wenn ich jetzt lese, dass die Gebühr bei 500 € Verkaufspreis fast verdoppelt wurde, kommt mir das Frühstück gleich wieder hoch.

  4. Profilbild von mw

    Das ist der Preis für Monopolismus: Ebay hat alle anderen Konkurrenten vom Markt verdrängt, die dröge Kundschaft geht nur noch bei Ebäh einkaufen. Das zeigt sich dann an solchen regelmäßigen Umdrehungen der (Preis)-Daumenschraube, der Kunde ist selber schuld.
    Hood stellt keine Alternative dar, dort werden kaum Artikel gelistet, alles ist lächerlich hoch angesetzt und es geht eh kaum einer dorthin – schade, vertane Chance.

    Ich kaufe bei Ebäh nur noch China-Gadgets mit freiem Versand und minimalen Kleinstfestpreisen, das lohnt sich immer noch, bis Ebay auch dort einen Riegel vorschieben wird (an den Chinaböllern verdienen sie zZ nur durch irre Mengen und Kleinstprovisionen von ein paar Cent pro Artikel, viel Aufwand für wenig Profit).
    Biete schon seit Jahren nichts mehr an. Der Ärger mit Ebay's/PayPal's Geschäftspolitik war mir einfach zu groß.

  5. Profilbild von Max

    Ich finds gut. Schließlich gibt es momentan viele Privatverkäufer, die Ware, wie gewerbliche Verkäufer verkaufen. Ab Juni werden sie es wahrscheinlich lassen oder nen Gewerbe anmelden :=)

  6. Profilbild von gim

    Frechheit. Schon zuvor war die Verkaufsprovision für meinen Geschmack zu hoch. Das jetzt noch weiter zu erhöhen, grenzt an Unverschämtheit, als ob die nicht schon genug Milliarden scheffeln.
    Und dass die Gebührenerhöhung zuerst die privaten Verkäufer trifft, dafür will ich garkein Verständnis aufbringen.

  7. Profilbild von Chris Bones

    Bei den Preisen werden endlich die Kleinanzeigen interessant. Finde ich ohnehin besser als ebay.

  8. Profilbild von Matt

    ebay fand ich schon vor 11 Jahren Scheiße, als es noch ricardo gab. Warum die Scheiße sind, sieht man ja hier an der Tabelle. Zudem der Quatsch mit dem mehr als unsicheren PayPal. Ich hab über ein Jahr alle Käufe eines Mitglieds als E-Mail geschickt bekommen. Auf meine Anfragen und Bitten, dass Sie doch den richtigen Kunden kontaktieren sollen, bekam ich nie ne Reaktion. Ne Woche später hatte ich wieder ne Mail mit ner neuen Übersicht von dem Typen im Posteingang.

    Das ganze wurde mal als "Garagenverkauf" im Internet gedacht, was ich sehr begrüße. Heutzutage vergleicht die Wirtschaftspresse ebay mit amazon etc.

  9. Profilbild von Jörg

    <blockquote cite="#commentbody-29026">
    <strong><a href="#comment-29026" rel="nofollow">Max</a> :</strong>
    Ich finds gut. Schließlich gibt es momentan viele Privatverkäufer, die Ware, wie gewerbliche Verkäufer verkaufen. Ab Juni werden sie es wahrscheinlich lassen oder nen Gewerbe anmelden :=)
    </blockquote>

    Da ist aber jemand missgünstig. Läuft Deine Butze nicht gut?

  10. Profilbild von André

    Ich werde bestimmt nix mehr bei Ebay verkaufen…das gönne ich denen einfach nicht.

  11. Profilbild von Gerhard

    Ich werde am 14. Juni mein Konto bei Ebay schließen; auch den meiner Gattin und meines Vaters und werde nur noch bei und www.ricardo.ch anbieten!

  12. Profilbild von Dee

    <a href="#comment-29024" rel="nofollow">@mw </a>
    Also ich verkaufe seit geraumer Zeit nur noch bei Hood. Generell stimmt was du sagst, da "Sofortkauf" auch umsonst ist, wird dies häufig genutzt und der Preis meist hoch angesetzt. Allerdings kann man bei den meisten Artikeln einen Preisvorschlag senden. Damit hab ich auch schon den einen oder anderen Artikel günstiger bekommen und auch selbst schon billiger verkauft.
    Bei Auktionen erhältst du ungefähr den selben Preis wie bei eBay, es bieten zwar nicht so viele mit, aber auch wenige können einen Preis hoch treiben 🙂
    Und sind wir mal ehrlich, vergleichen tun doch eh die meisten bei eBay.
    Von daher würd ich jedem mal empfehlen es da zu versuchen.

  13. Profilbild von Bernd

    Auch wenn es die Verantwortlichen von ebay nicht interessiert :
    Null Service, völlig unsinniger paypal-Zwang und jetzt diese ausverschämten
    ebay-Gebühren. Dieses Unternehmen hat den Bogen überspannt. Kurzfristig
    wird dies sicherlich zu einer verbesserten Ergebnissituation führen – mittelfristig
    wird sich allerdings ein Mitbewerber erfolgreich am Markt etablieren.
    Ein derartig borniertes Geschäftsgebahren kann nur mit einer Kündigung der Mitgliedschaft beantwortet werden. Dies habe ich soeben vorgenommen. i

  14. Profilbild von Jörg

    Nu is gut!

    Gerade bekomme ich die Rechnung für einen Sofort-Verkauf über rund 550 EUR: satte runde 50 EUR soll ich bezahlen. Wofür? Für eine Internet Plattform, die mir als Privatverkäufer nahezu nichts bietet, was eine Provision von 9% rechtfertigt.

    Das war meine letzte ebay Auktion! Nach Abzug dieser "Kosten" rechnet es sich auch, bei Hood etc zu versteigern, die geringeren erzielbaren Preise werden von den fehlenden Provisionen abgefedert.

    Danke, ebay!

  15. Profilbild von Clara

    ich bin seit 1999 (12 Jahre) aktiver Kunde mit 358 Bewertungen (davon 356 positiv ) bei ebay und meine Inserate wurden jetzt plötzlich ohne jegliche Vorwarnung alle komplett gelöscht!

    + Rundmail an alle Käufer > dass ich unseriös bin und es ist Vorsicht geboten
    + dann wurden teilw. per PayPal gezahlte Ware von den Käufern auf Käuferschutz rückgebucht
    + offene Rechnungen einfach nicht mehr bezahlt
    + alle mühsam erstellen Inserate alle futsch

    Dann kam eine Meldung ich soll mein Personalausweis + Rechnungsbelge + Nachweise zusenden.
    Da habe ich bei ebay angerufen und ich sollte alle Rechnungen + Ausweis per e-mail zusenden.
    OK habe ich sofort gemacht… (die Dame sagte mir auch von den gebrauchten Golfbällen für 1,- Euro)

    Nach ca. 1 Woche kam eine Meldung jpg Bilddateien dürfen die bei ebay nicht öffenen… ich
    soll alles per Fax oder Post zusenden.

    OK habe ich per Post gemacht.
    AN:
    eBay International AG Zweigniederlassung Deutschland Albert-Einstein-Ring 2-6 D-14532 Kleinmachnow

    Dann kam wieder eine Meldung ich sollte die Unterlagen per Post an:

    eBay International AG
    eBay Sicherheitsteam – EU
    Marktplatz 1
    14532 Europarc Dreilinden

    senden

    Habe mir bis dato absolut nichts zu Schulden kommen lassen (auch keine Markenverletzung…) und dann sowas..????

    Ich stelle mir die Frage, was ist nur in letzter Zeit aus dem guten alten ebay geworden?
    (ggf. sitzen da Programmierer und Projektleiter die Ihre Denkmäler bei ebay verewigen wollen und immer mehr mist da reinfummeln, dies hatten wir bei bei einem großen Elektrokonzern auch schon.. )

  16. Profilbild von Franky

    ich bin seit 14 Jahren ebayer und habe 435 postive Bewertungen und 3 negativ.

    Bei mir wurde auch jetzt plötzlich alles gelöscht.

    Die Ossi Tante bei ebay sagte mir, ich solle alle Rechnungsbelege + Ausweis vor + Rückseite (die Rechnungen für meine gebrauchten Bälle für 1,- Stück) denen zusenden.
    Ich habe mich dann für Ihr Vertrauen in den letzten 14 Jahren bedankt und alles Gute gewünscht…

    BIN jetzt bei hood.de

  17. Profilbild von Nadine

    mein ebay Konto wurde trotz 100% Bewertung und 150 Einträge nach 5 Jahren jetzt plötzlich eingeschränkt…
    max 5000Euro Umsatz / pro Monat… und geringe Einträge..
    mit Umsatz sind wohl nicht die Verkäufe gemeint sondern die Einträge von m ir..

    alles VOLLIDIOTEN

    das gute alte ebay gibt es leider nicht mehr..

    Die Ossis haben jetzt kleine Stasis in ebay reingefummelt…

  18. Profilbild von Tami

    Privatverkäufer mag ebay gar nicht! Grund möchte er leider nicht offen nennen. Da ich auch noch geschäftlich verkaufe und ab 1 Euro einstelle, wurde Geschäftskonto genau so eingeschränkt und alle Inserattee wurden auch storniert, genau so ohne jegliche Warnung. Echte Schweinerei! Auf die Anfrage, aus welchem Grund, habe ich noch keine Antwort erhalten. Aber ich vermute, dass es alles um das Geld läuft. Ebay mag keine 1 Euro Geschäfte, deswegen vordern Sie kostenlosen Versand auch noch, weil dann automatisch Startpreis erhöht werden soll und ebay kassiert selbstverständlich zusätzlich satte Gebühren.
    Ich würde gern dieses Missgeschäft gemeinsam für einige Monate boykottieren! Die konkurrenzfähige Alternative muss so schnell wie möglich hinkommen!

Hinterlasse eine Antwort

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)