Amazon.de verkauft ab heute auch Lebensmittel und Getränke

Ab sofort bietet Amazon auch Lebensmittel und Getränke an. Das Sortiment umfasst momentan über 43.000 Produkte, verteilt in 24 Kategorien wie z.B. Babynahrung, Brot und Backwaren, Gemüse, Obst, Fleisch und so weiter.

Angeboten werden sie von Amazon.de selbst und von verschiedene Marketplace Händler (60 an der Zahl) wie zum Beispiel saymo, food-shop24, amorebio GmbH, froodies, Vinexus – Infinity of wine, Natur.com, gourmondo oder genusshandwerker.

Das größte Online Versandhaus Amazon Deutschland wird also zum Lebensmittelhändler. Momentan lohnt sich das ganze meiner Meinung nach aber nur für Produkte die direkt durch Amazon.de selbst angeboten werden oder von Marketplace Händler, die Frei-Haus liefern. Andernfalls würde es wenig Sinn machen, eine Dose Haribo zum Ladenpreis + 3-5€ Versandkosten zu kaufen. Für Amazon-Prime Kunden ist die Lieferung von Amazon.de Produkte auch bei einem Bestellwert von weniger als 20€ kostenlos.

Ein kurzes Erklärungsvideo findet ihr bei YouTube.

Kommentare
  1. Profilbild von Marcel.

    Soll man dann 3 Tage auf seine Lebensmittel warten?

  2. Profilbild von Baldi

    Wäre ja cool, wenn der Admin oder die Leser hier die Sachen reinposten könnten, die billiger als oder gleich teuer wie im Laden sind.

    Oder in einem eigenen Post.

    Dann holt man sich meinetwegen ordentlich viel Apfelsaft, dann ohne Versandgebühren und und man braucht nicht ins Geschäft gehen.

Hinterlasse eine Antwort

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)