AMEX Gold + 40.000 Punkte (z.B. Business-Class Freiflug nach Dubai oder Doha)

Update Die beste AMEX Gold Aktion jemals gilt nur noch bis 26.02.!

Die American Express Gold Card ist wohl eine der exklusivsten Kreditkarten der Welt, die zahlreiche Zusatzleistungen abdeckt. Seit Februar 2020 gibt es aber leider keine 12 Monate kostenlosen Testzeitraum mehr – bis jetzt! In der aktuellen Sonderaktion gibt es nämlich wahlweise 144€ Startguthaben (deckt die Jahresgebühr ab) oder alternativ 40.000 Membership Reward Punkte. Wer damit ins Meilensammeln für Freiflüge (z.B. Business Class) einsteigen möchten, sollte auf jeden Fall die 40.000 Membership Rewards nehmen.

AMEX Gold Kreditkarte + 40.000 Membership Rewards

Tipp 40.000 AMEX Rewards Punkte für die American Express Gold ist der bisher beste Deal für diese Karte, den es in Deutschland jemals gegeben hat!

Ihr habt bei dieser Aktion die Wahl zwischen 144€ Startguthaben (und somit 12 Monate kostenfreie Nutzung) oder 40.000 Membership Rewards (Was sind Membership Rewards?). Ich empfehle eindeutig die 40.000 Punkte!

Wichtig *Wichtig* 1) Link klicken 2) Hinweis mit „Weiter“ bestätigen 3) ganz nach unten scrollen und da „Die Gold Card“ auswählen um die 40.000 Punkte zu bekommen, siehe Grafik:

Was ist der Wert der 40.000 Membership Rewards?

Wer die 11 besten Insider-Tipps und Tricks für die AMEX Gold befolgt und seine Punkte fürs Meilensammeln nutzt, der kann bei korrekter Einlösung der Punkte für einen Business-Class oder First-Class Flug bis zu 5 Cent/Punkt rausschlagen – damit hätten die Punkte einen Gegenwert von ca. 2.000€.

AMEX + 40.000 Punkte

[upselling_finance]

Wie viele Meilen bekomme ich für die 40.000 Membership Rewards?

Zu den meisten Airline Programmen könnt ihr die 40.000 Punkte im Verhältnis 5:4 übertragen, daraus werden dann meist also 32.000 Meilen, bei wenigen Programmen ist das Verhältnis aber anders, daher hier eine kleine Übersicht:

  • 32.000 Singapore Airlines KrisFlyer Meilen
  • 32.000 Alitalia MilleMiglia Meilen
  • 32.000 Cathay Pacific Asia Miles
  • 32.000 British Airways Executive Club Avios
  • 32.000 Emirates Skywards Meilen
  • 32.000 Etihad Guest Meilen
  • 32.000 Finnair Plus Meilen
  • 32.000 Flying Blue Meilen
  • 32.000 Iberia Plus Avios
  • 32.000 Qatar Privilege Club Meilen
  • 32.000 SAS EuroBonus Meilen
  • 26.666 Delta Skymiles
  • 20.000 Miles&More Meilen (über Payback)

Wofür kann ich die Meilen einlösen?

Der absolute Knaller ist wohl die Einlösung in der Qatar Airways Business-Class QSuite, der besten Business-Class der Welt. Mit nur 30.000 Meilen könnt ihr diese Business-Class nämlich z.B. schon von München nach Doha buchen, das wäre also komplett durch den 40.000 Membership Rewards Bonus abgedeckt.

Alternativ könntet ihr aber z.B. auch mit nur 34.000 Avios durch British Airways First-Class von London nach Moskau fliegen (Business-Class ab nur 17.000 Avios) oder mit Iberia ab Madrid an die US-Ostküste fliegen z.B. New York oder auch Chicago. Mit Lufthansa ginge es z.B. mit 30.000 Meilen in der Business-Class nach Dubai.

AMEX Gold: Die Konditionen der Kreditkarte

Die American Express Gold Card hat es wirklich in sich. Zum Einen ist sie laut handelsblatt.com vom 28.04.2017 Testsieger der besten Meilenkreditkarten, zum Anderen ist sie mit einem riesigen Versicherungsschutz für Reisen und für die Familie ausgestattet.

Versicherungspaket inklusive

✅ Reiserücktrittskosten– und Reiseabbruch-Versicherung, z.B. bei plötzlicher Krankheit
Auslandsreise-Krankenversicherung für medizinische Hilfe im Ausland (weltweit)
Reisekomfort-Versicherung bei Flug- oder Gepäckverspätungen
Europaweiter KFZ-Schutzbrief bei Pannen im In- und Ausland
✅ Reisegepäck-Versicherung
Verkehrsmittel-Unfallversicherung bei Invalidität oder Todesfall
Einkaufsversicherung gegen Einbruch-Diebstahl und Beschädigung
Verlängertes Umtauschrecht ab 30€ Warenwert bis zu 400€/Versicherungsfall

Weitere Premiumkonditionen

  • Bonusprogramm Membership Rewards inklusive (Jeder Euro = 1 Punkt)
  • Ausgewählte Sonderkonditionen bei Sixt (Gold Card) und vergünstigte Golf Fee Card
  • Vergünstigste Gebühr für Priority Pass für mehr als 850 Airport VIP Lounges
  • Fahrzeug Assistance bei Pannen: Kostenübernahme von Reparatur, Abschleppen usw.

AMEX + 40.000 Punkte

Preise

  • Wer sich für die Punkte entscheidet, zahlt 12€ pro Monat (144€ Jahresgebühr)
  • 2% Fremdwährungsgebühr
  • 4% Bargeld-Abhebungsgebühr (mind. 5€)

Weitere Informationen im Preis-/Leistungsverzeichnis (PDF).

Tipp 144€ Jahresgebühr auch weiterhin sparen: Wenn ihr mehr als 10.000€ Umsatz im Jahr auf die Karte macht, gibt es von AMEX eine Kulanzregelung und ihr bekommt die Gebühren wieder gutgeschrieben. Wie erwähnt geht dies aber nur auf telefonische Nachfrage über die Hotline und nur per Kulanz, d.h. ich kann nicht garantieren, dass jeder diese Gutschrift erhält, v.a. nicht, wenn man die Summe nur ganz haarscharf geknackt hat, aber Versuch macht klug! Es gibt zwar kein Anrecht darauf, bei mir hat es aber problemlos geklappt. Dies ist ein Tipp aus meinen 11 besten Tipps und Tricks zur AMEX Gold.

Viel Spaß mit dem Deal! euer SparBlogger

Kommentare
  1. Profilbild von admin

    @chrisstudent:
    Zudem kommen Steuern und Gebühren obendrauf, wie immer bei Meilen-"Freiflügen".

  2. Profilbild von Red_Star

    @Red_Star:
    hat sich erledigt. Danke!

  3. Profilbild von Red_Star

    @Red_Star: Suche Werber 🙂
    Einfach den Empfehlungslink per PN schicken + Angebot wie wir die Prämie aufteilen 🙂

    Danke!

    Hat sich erledigt. Danke!

  4. Profilbild von chrisstudent

    @admin:
    "Zudem" bestätigt also, dass es nur der Hinflug ist? Wenn man dann Steuern & Gebühren zahlt, ist das Wort "Freiflug" ja eigentlich irreführend.
    Oft machen ja Steuern/Gebühren den größten Anteil am Ticketpreis (z.B. nach USA) aus. Wer kann denn mit einem one-way-business nach Dubai was anfangen, was auch noch Zuzahlung kostet???
    Vielleicht wenn man eine Aida-Transe von Dubai nach Mallorca macht und so nur den Hinflug braucht.

  5. Profilbild von admin

    @chrisstudent: @admin:
    "Zudem" bestätigt also, dass es nur der Hinflug ist? Wenn man dann Steuern & Gebühren zahlt, ist das Wort "Freiflug" ja eigentlich irreführend.
    Oft machen ja Steuern/Gebühren den größten Anteil am Ticketpreis (z.B. nach USA) aus. Wer kann denn mit einem one-way-business nach Dubai was anfangen, was auch noch Zuzahlung kostet???
    Vielleicht wenn man eine Aida-Transe von Dubai nach Mallorca macht und so nur den Hinflug braucht.

    Um Steuern und gebühren wirst du niemals, bei keinem einzigen Meilenprogramm, drumherum kommen. Mit Freiflug wird im Meilenkontext immer nur der kostenlose Flug bezeichnet, abseits von Steuern und Gebühren. Wenn du eine entsprechende Airline wählst, sind die Zuzahlungen zudem sehr gering. Mein Business Class Freiflug nach New York hatte mich mit Singapore Airlines nur 100€ Stern/Gebühren gekostet . Bei Miles&More und Lufthansa ist das leider deutlich teurer.

    Zurück kann man sich dann ja ein normales Economy Ticket holen. Es geht hier darum, mal Business Class geflogen zu sein. Meilen für Economy einzusetzen, macht sowieso keinen Sinn

  6. Profilbild von ʇɐɔ!ʇs!ɥdos

    @admin:
    " Meilen für Economy einzusetzen, macht sowieso keinen Sinn"
    Warum?

  7. Profilbild von admin

    @ʇɐɔ!ʇs!ɥdos: @admin:
    " Meilen für Economy einzusetzen, macht sowieso keinen Sinn"
    Warum?

    Das habe ich hier einmal erklärt: Das Meile/Cent Verhältnis ist einfach viel zu schlecht:

    http://www.sparblog.com/magazin/american-express-insider-tipps-freiflug/#Beispiel_2_Economy_Class_von_Cancun_nach_Frankfurt

  8. Profilbild von ʇɐɔ!ʇs!ɥdos

    Dann hab selbst ich das verstanden.
    Also, für Dummies wie mich, als Vergleich: Wenn ich einen Leihwagen brauche um von Köln nach Leipzig und zurück zu kommen, leihe ich mir auf der Hinstrecke einen Prosche 911 und fahre dann mit der Bahn zurück. Warum sollte ich mir nicht einen, sagen wir mal Passat odr Insignia, mieten und sowohl Hin-als auch Rückreise verhältnismäßig entspannt verbringen. Die "Erholung" ist doch bei/nach der Rückreise viel wichtiger, jedenfalls für mich?

  9. Profilbild von admin

    Es steht dir frei, das zu handhaben wie du möchtest oder aber auch den Porsche auf dem Rückweg zu buchen – oder einfach Meilen zu sammeln und hin *und* zurück mit dem Porsche zu fahren.

  10. Profilbild von ʇɐɔ!ʇs!ɥdos

    Das Preis/Kilometer Verhältnis habe ich mir schon angesehen, fand aber die Differenz zur Businessklasse unausgewogen hoch. Mit Economy komme ich hin und zurück. Wobei Economy bei Lufthansa durchaus nicht vergleichbar mit Charter-Malle ist.
    Ich behaupte mal, das ein doppelter Meilenpreis, bzw. 5facher Barpreis die Mehrkosten und die zusätzlichen Personalkosten nicht deckelt sondern für deutlich mehr Gewinn sorgt.
    Die detaillierte Bilanz der LH zeigt deutlich in welchen Bereichen pro Passagier in welcher Klasse der meiste Umsatz und/oder Gewinn gemacht wird.
    Auf Interkontinentalflügen >7h liegt das Verhältnis bei 1:4:9 ( Economy:Business:First)
    Ich bin schon des Öfteren mit renommierten Fluggesellschaften, meist beruflich auch Business, geflogen und kann nicht verstehen, warum es manchen Menschen ein Anliegen ist, einmal Großkotz zu spielen.
    Innereuroopäisch besteht der Unterschied aus Glas statt Plastikbechern und Getränken nach Wunsch eventuell auch etwas mehr Sitzabstand. Wobei mir das völlig egal ist, da der seitliche Nachbar unangenehmer ist als der Vorder- oder Hintermann. Beim interkontinentalen Flug werden die Sitzreihen manchmal ausgedünnt. Das weiß man nur leider vorher nicht.
    Wenn ich für den gleichen Meileneinsatz Hin und Zurück komme, bevorzuge ich die preiswerte Beförderungsmethode und gönne mir für die Ersparnis einige Benefits vor Ort.
    Manchmal ist der Weg das Ziel und manchmal ist das Ziel das Ziel.

  11. Profilbild von ksgnu

    Ab wann kann ich frühestens kündigen ohne den Bonus zu verlieren? Vor Ende der 12 Monate? Oder erst danach? Dann wären aber 13 Monate Kartengebühr zu zahlen…

  12. Profilbild von feldagass

    @Red_Star:
    schade, zu spät gelesen

Hinterlasse eine Antwort

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)