Xiaomi Mi Band 4 – Fitnesstracker für nur 22,49€ (statt 27€)

Das Mi Band 4 ist nun endlich in einem Preisbereich angelangt, bei dem man getrost zuschlagen kann. Bei Real zahlt ihr gerade nur 22,49€ inkl. Versand.

  • Xiaomi Mi Band 4 ab 22,49€
    • Preisvergleich: 27€, Ersparnis: 4€
    • 0,95“ AMOLED Farb-Display mit 240 x 120 Pixel
    • 135mAh Akku: ca. 20 Tage
    • Pulsmesser, Schlaf-Analyse
    • 6 Sportarten: Schwimmen usw.
    • Musiksteuerung, Nachrichten
    • Wasserfest (Schwimmen, Duschen, Baden)

Xiaomi hat seinen Fitnesstracker nochmals verbessert und in Version 4 auf den Markt gebracht. Verbesserungen sind unter anderem nun ein extrem gutes und größeres AMOLED Farb-Display, neuere Bluetooth-Version, größerer Akku und Musiksteuerung, welche ich besonders praktisch fürs Fitness-Studio finde.

Vergleich zum Mi Band 3

Xiaomi Mi Band 4 Xiaomi Mi Band 3
Display 0,95 Zoll farbiges AMOLED, 240 x 120 Pixel Touchscreen (282 PPI) 0,78 Zoll schwarz-weiß OLED, 128 x 80 Pixel Touchscreen (194 PPI)
Verbindung Bluetooth 5.0;  2. Version mit NFC (keine Google Pay Unterstützung) Bluetooth 4.2; 2. Version mit NFC (keine Google Pay Unterstützung)
Akku 135 mAh, Standby bis zu 20 Tage | Ladezeit: 1 Std. 15 Min. 110 mAh, Standby bis zu 20 Tage | Ladezeit: 1 Std. 30 Min.
Schutz 5 ATM (Duschen, Baden, Schwimmen) 5 ATM (Duschen, Baden, Schwimmen)
Funktionen Musiksteuerung, Xiao AI Assistent (nur NFC-Version), Schrittzähler, Schlafüberwachung, Pulsmesser, Wecker, Nachrichtenerinnerung, Anrufablehnung, Sporttracking Schrittzähler, Schlafüberwachung, Pulsmesser, Wecker, Nachrichtenerinnerung, Anrufablehnung
Gewicht / Maße 22,1 g (mit Armband) / 17,9 x 46,9 x 12,6 mm, 155 – 216mm Bandeinstellung 20 g (mit Armband) / 17,9 x 46,9 x 12mm (Tracker), 155 – 216mm Bandeinstellung

Alex hat sich den Fitnesstracker mal genauer angeschaut und bereits einem Test unterzogen. Den Mi Band 4 Test findet ihr bei unseren Freunden von china-gadgets.de.

Wie sieht’s bei euch aus? Nutzt ihr bereits einen Tracker? Wenn ja, welchen und für welche Sportart?

euer SparBlogger.

Kommentare
  1. Profilbild von ʇɐɔ!ʇs!ɥdos

    GPS-Empfängerchips benötigen aktuell 350-400 mW. Solange sich da nichts tut, wird es beim status quo bleiben.
    Großer Akku, GPS via Smartphone oder kurze Laufzeit. Physik ist leider eine Wissenschaft.

  2. Profilbild von Jeffry

    NFC wäre toll, aber nur im Verbindung mit der Möglichkeit, Google Pay nutzen zu können. Das würde auch kaum den Akku belasten, da man das NFC bei Bedarf kurz aktivieren kann und dann wieder abschalten kann.

Hinterlasse eine Antwort

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)