Fensterreiniger Kärcher WV 71 Plus für 44€ (statt 54€)

Fensterputzen macht den meisten wohl keinen Spaß, doch mit dem Kärcher WV 71 Plus Fensterwischer kann sich das ändern. Bei Saturn bekommt ihr das Gerät für 44€ statt zum Vergleichspreis von 55€.

  • Kärcher WV 71 Plus Fensterwischer für 44€
    • Preisvergleich: 55€, Ersparnis: 11€
    • Fassungsvermögen: 100 ml
    • Betriebszeit: 20 min.
    • Abnehmbarer Wassertank
    • Lithium-Ionen-Akku
    • Fensteraufsatz
    • Zusätzliche Sprühflasche mit Mikrofaserwischer
    • Fensterreiniger-Konzentrat (20ml)
    • Gewicht: 700 g

Der Kärcher WV 71 Plus Fensterreiniger bietet eine bequeme Art und Weise Fenster zu putzen. Zunächst wird mit der im Lieferumfang enthaltenen Sprühflasche das Reinigungsmittel aufgesprüht und mit dem Mikrofasertuch verteilt. Danach kommt der Fenstersauger zum Einsatz.

Die Düsen werden mit einem Akku betrieben, der 20 Minuten lang hält. Das Schmutzwasser kommt dann in den entsprechenden Behälter, der 100 ml fasst.

Bei Saturn bekommt ihr den praktischen Fensterputzer für 44€ und könnt euch damit über 10€ zum Vergleichspreis sparen. Neben dem Fenstersauger bekommt sind die Sprühflasche mit Mikrofasertuch, die eine breite Absaugdüse, 2 brete Gummilippen und 20 ml Reinigungskonzentrat inklusive.

Die bisher bereits 520 Amazon-Rezensionen (ähnliches Modell) kommen auf beachtliche 4,5 von 5 Sternen. Die wohl wichtigste Stärke des Geräts ist, dass es das Fensterputzen einfacher gestaltet. Es ermöglicht das vollständige und streifenfreie Absaugen des Putzwassers. Tatsächlich haben einige Nutzer mit dem Fensterwischer Spaß am Putzen gefunden.

Eines der Mankos ist dahingegen, dass der Fenstersauger den Winkel von Dachflächenfenstern nicht besonders mag und entsprechend nicht so gut funktioniert wie bei üblichen Fenstern. Ab und zu wird bemängelt, dass das Gerät Schlieren hinterlässt, allerdings kommt das nicht sehr oft vor und liegt lediglich an den Gummilippen.

Viel Spaß beim Fensterputzen!

euer SparBlogger

Kommentare
  1. Profilbild von bd14405

    Geht damit ruckizucki und ohne Schlieren.

  2. Profilbild von Kärchinator

    Lasst euch nicht vom Preis blenden – es handelt sich hier um die 1. Generation von Kärcher aus 2011.
    Mittlerweile gibt es schon bessere und Leistungsstärkere Versionen. Lieber ein paar Euro mehr in die Hand nehmen und dafür ein ordentliches Produkt bekommen.

Hinterlasse eine Antwort

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)