E-Scooter zur LTE Allnet-Flat: Lohnt sich der 1&1 Handytarif-Deal? (5GB/10GB/15GB LTE ab 34,98€/Monat – o2-Netz)

Zugegeben, ich habe schon einige skurrile und verrückte Handytarife-Deals gesehen, aber 1&1 bietet gerade einen wirklich coolen Deal an: Hier gibt’s einen E-Scooter zum Handytarif mit bis zu 15GB LTE Max und Allnet-Flat im o2-Netz – dabei bleibt euch überlassen, ob ihr den E-Scooter mtl. bezahlen möchtet (24x 9,99€) oder auf einem Schlag (239,99€).

Wenn man bedenkt, dass der eScooter mit Straßenzulassung kommt und einen Wert von ca. 600€ hat, ist die Subventionierung umso mehr interessant! (Hinweis: Die UVP liegt sogar bei 799€)

Der Handytarif: 1&1 All-Net-Flat LTE

Bevor ich auf das Herzstück, dem E-Scooter eingehe, möchte ich erst mal kurz auf den eigentlichen Handytarif vorstellen. Dabei habt ihr die Möglichkeit zwischen 3 Varianten, die da wären:

Und hier noch alle weiteren wichtigen Fakten zu den Handytarifen:

  • Allnet- & SMS-Flat in alle dt. Netze
  • Internet-Flat mit 5GB / 10GB / 15GB LTE
    • 225 Mbit/s inkl. LTE Max
    • Keine teure Datenautomatik; Drosselung auf 64 kBit/s
  • Netz: o2
  • EU Roaming-Flat
  • Anschlusspreis: 29,99€
  • Mindestvertragslaufzeit: 24 Monate
  • 10€ Bonus bei Rufnummernmitnahme 

Eure Rufnummer könnt ihr mitnehmen (solange euer alter Vertrag nicht auch schon bei ist). Die Portierung könnt ihr nach Wahl entweder direkt während des Bestellprozesses oder im Nachgang beantragen. Solltet ihr euch diesbezüglich unsicher sein, empfehle ich euch meinen Ratgeber zur Rufnummernmitnahme.

Der eScooter: SoFlow SO6

Kommen wir nun zum eigentlichen Herzstück dieses Deals, der E-Scooter SoFlow SO6 mit einem Wert von ca. 600€. Ihr habt es sicherlich mitbekommen, dass E-Scooter zurzeit ziemlich gehypt werden. Der Clou bei 1&1: Ihr könnt euch den SoFlow SO6 dank der oben genannten Handytarife zu wirklich soliden Konditionen subventionieren. Dabei habt ihr die Wahl zwischen einer mtl. Rate von 9,99€ über 24 Monate oder einer einmaligen Zahlung von 239,99€.

Die maximale Tragkraft beträgt 120 kg, da SoFlow die Lenkstange nochmals verstärkt hat. Das Gewicht des eScooters beträgt dadurch nun 15 kg.

  • E-Scooter SoFlow SO6
    • entweder mtl. 9,99€ für 24 Monate,
    • oder einmalig 239,99€ (einfach im Warenkorb Bezahlart ändern)
  • Straßenzulassung
  • Bis zu 20 km/h schnell
  • Bis zu 30 km Reichweite
  • Klappsystem (siehe Bild unten)
  • Elektronische Bremse vorne; Trommelbremse hinten
  • Gestellmaterial: Aluminiumlegierung
  • Lithium Akku mit 7,8Ah und 36V
  • Motor: 350 W
  • Ladezeit: ca. 2,5 St.
  • Gewicht: 15 kg
  • Max. Last: 120 kg
  • 10 Zoll Luftreifen
  • Smartphone-Halterung
  • Mit App (für verbleibende Reichweite, Wegfahrsperre, etc.)
  • detaillierte Infos hier im PDF

Der SoFlow SO6 ist mit diesen Daten leicht besser als ein Xiaomi M365, der zwar schon ab rund 400€-500€ zu haben wäre, aber nicht nur eine geringere Traglast, geringere Leistung und längere Ladezeit hat, sondern im Gegensatz zum SoFlow SO6 vor allem keine Straßenzulassung – und da soll so ein E-Roller hauptsächlich eingesetzt werden.

Im Vergleich kann der SoFlow SO6 mit diesen Daten auch locker mit einigen eRollern im Preisbereich von bis zu 800€ mithalten.

Hier noch ein Video zum SoFlow SO6, im Einsatz seht ihr ihn ab 5:15:

Die Kosten

Lohnt sich die Geschichte nun, also ein Handytarif inkl. E-Scooter-Subventionierung? Um das aufzuklären, habe ich das Ganze mal über die Laufzeit von 24 Monaten anhand des 5GB LTE-Tarifs durchgerechnet:

  • 24 x 24,99€ Grundgebühr
  • 24 x 9,99€ für den E-Scooter
  • + 29,99€ Anschlussgebühr 
  • + 0,00€ Versandkosten
  • —————————————-
  • = 869,51€ Gesamtkosten für Tarif + E-Scooter
  • – 600€ (ungefährer Wert des E-Scooters)
  • —————————————-
  • = 269,51€ über 24 Monate => effektiv 11,23€/Monat <=

Ihr seht also: Effektiv gesehen ist das wirklich nicht von schlechten Eltern! Der Tarif (und die höheren dementsprechend auch) bietet ordentlich Power, und klar, der E-Scooter erst recht 😉.

Tipp Der Effektivpreis ergibt sich, indem man den Geräte-Wert von der Summe sämtlicher Kosten über 24 Monate abzieht und auf den Monat herunterrechnet. Dadurch erhält man die „bereinigten“ Kosten für den Tarif, wodurch man Angebote mit verschiedenen Zugaben und unterschiedlich hohen Zuzahlungen bzw. Grundgebühren besser vergleichen kann.

Um den reinen Tarif-Wert von rund 11€ preislich einzuordnen: Ähnliche Handytarife im o2-Netz würden ohne Scooter (!) woanders mit 5GB LTE für 12,99€ angeboten. Und bei diesem Deal hier kann man also noch seinen E-Scooter im Wert von ca. 600€ subventionieren.

Fazit: Lohnt sich der E-Scooter-Handytarif?

Erst mal zu den Kosten: Für den günstigsten Tarif (5GB LTE) zahlt ihr also 34,98€/Monat, für den teuersten mit 15GB LTE wären es monatlich 44,98€. Damit lohnt sich der Deal auf jeden Fall für alle, die einen neuen Tarif ohne Handy suchen und ihren Spaß an einem E-Scooter haben, den man auch noch bequem über 2 Jahre abbezahlen kann.

Was sagt ihr zu diesem Sonderling? Falls ihr zuschlagt, wünsche ich euch schon mal viel Spaß beim Cruisen! 🛴

euer SparBlogger

Tipp Ach ja, und bevor ich es vergesse, hier noch ein Tipp für alle, die sich einen E-Scooter lieber mieten statt kaufen: Schaut doch mal in meinem Ratgeber zum E-Scooter Sharing. Hier findet ihr auch alle aktuellen Gutscheine zu TIER, Lime, Circ und Co.:

Kommentare
  1. Profilbild von lyoner1980

    Ich will ein Auto dazu 😂😂

  2. Profilbild von Fohlenpower

    Schrott 🙄🙄

  3. Profilbild von bd8505

    Ich gehe mal davon aus, dass das Angebot nur für Neukunden gilt, richtig?

  4. Profilbild von diverchriss

    Klingt gut, aber ich denke eher an einen e Roller mit 45 km/h als Auto-Ersatz um zur Arbeit zu kommen und für kleine Einkäufe. Dann kann ich mein Auto in 99% aller Fälle stehen lassen.

  5. Profilbild von admin

    @Jackmieov:
    Solltest das auch abschließen können, wenn du aktuell irgendein Vertrag bei 1&1 hast.

  6. Profilbild von Azrael

    @diverchriss: Wenn dich so ein subventionierten Gefährt interessiert, die gibt es bei manchen Strom-Anbietern gerade zum Stromvertrag dazu.

  7. Profilbild von MiGo

    Die Preisvergleiche hier sind schön und gut, aber die 10 GB O2 LTE Flat Tarife werden an jeder Ecke (auch hier) für 14,99 € angeboten. 29,99 € ist da wohl eher ein Fakepreis.
    Und dann komm ich auf 24x (9,99 + 15) = 600 € für den Scooter.
    Ihr macht also nix anderes, als zwei ganz normale Kaufgeschäfte, die euch durch den Phantasiepreis für die SIM schöngerechnet werden. Noch dazu kauft ihr ein vorgegebenes Scootermodell, für dessen Vermittlung die garantiert auch nochmal intern Provision kassieren.
    Dann vielleicht doch lieber o2 separat, Smava Minuszinskredit und den Scooter selber aussuchen und Preis drücken 🙂

  8. Profilbild von sanja1992

    @MiGo: genau so sieht's aus . bin ganz deiner Meinung

  9. Profilbild von admin

    @MiGo:
    Ich habe ja im Deal alles objektiv dargestellt. Ich erwähne zudem auch, dass es günstigere Tarife gibt. Der Deal hier ist aber tatsächlich interessant für Leute, die vielleicht einen Handytarif gebrauchen können und gerne einen E-Scooter hätten. Vorteil, man deckt das alles mit einem Vertrag ab, ergo es ist eine sehr bequeme Variante 🙂.

  10. Profilbild von krofisch

    @admin:
    Kannst du dies evtl. als Ratgeberbeitrag veröffentlichen?

    1&1 stellt Nicht-LTE-D2-Kunden von Vodafone auf o2 um!!!

    https://www.teltarif.de/1und1-netzwechsel-vodafone-o2-portierung/news/77597.html

    Kunden des Providers 1&1 sollten aufpassen, wenn ihnen dieser Tage eine Einladung zur Umstellung auf einen Tarif ins Haus flattert, der sie zur Verwendung von LTE-Verbindungen befähigt. Denn hier bekommt man nicht einfach Zugriff auf die neuere Mobilfunktechnik, sondern wechselt auch den Netzbetreiber.

    Praktischerweise liegt dem Schreiben auch gleich eine neue SIM-Karte bei.

    Kunden mit der neuen SIM werden dann von Vodafone auf O2 umgestellt und müssen somit eine komplett neue Infrastruktur nutzen. Das kann je nach Umfeld bessere oder schlechtere Verbindungen bringen.

  11. Profilbild von deinemutter

    Gibt es sonst irgendwo gerade günstige zugelassene Scooter!

  12. Profilbild von Miroslav

    @deinemutter:

    ABER! Bevor du so ein günstigen Scooter kaufst, guck auch darauf, ob die Dinger wasserfest nach irgend ein IP Standard sind. Sonst stehste bei Regen schnell da mit Elektroschrott.. Da ich ich mich auch gerade damit beschäftige, ob und welches Teil ich mir zulege, kann ich dir nur eins empfehlen "SXT Max – eKFV Version", das ist der bekannte Leihscooter in der Kundenversion – ist aber nicht wirklich günstig mit knapp 1200 Euro und ausserdem ist er sauschwer. (Mit Abstrichen ist auch der "IO HAWK Exit Cross" zu empfehlen, allerdings hat der kein Kickstart, was den Fahrspass doch trübt).

    Ich habe jetzt für mich beschlossen, das ich lieber noch eine Weile warte, denn irgendwie haben die gerade auf dem Markt befindlichen Teile alle noch irgend welche Kinderkrankheiten, bzw. unterschiedliche Nachteile, es sind ja nun schon diverse neue Modelle mit Straßenzulassung für die nächsten Monate angekündigt.

  13. Profilbild von Tesen

    @Miroslav: Kinderkrankheiten? Die Dinger sind seit Jahren weltweit im Einsatz und nur in Deutschland "neu". Der Tipp noch etwas zu warten ist allerdings richtig. Die Roller müssen extra für Deutschland zugelassen werden und extra für Deutschland auf 20 km/h gebremst werden. Deswegen dauert es etwas bis geeignete Geräte in Deutschland verfügbar sind. Ich warte deswegen auch bis nächstes Jahr.

  14. Profilbild von Miroslav

    @Tesen:
    Ich meine mit Kinderkrankheiten eher, das die irgendwie meist derzeit unausgereift sind in meinen Augen. Viele sind nicht wasserfest, manche wie z.B. der große Verleih-Scooter von Voi oder auch Lime starten verzögert und brauchen ewig bis die 20 km/h erreicht sind. Stabilität und Reichweite sind dann auch noch nicht wirklich bei vielen zufriedenstellend. Also ja, warten. In einem anderen Fred schrieb ich schon darüber, zur IFA kommen ja neue Modelle (u.a. von BMW und Ninebot), dort werde ich mich umschauen und versuchen zu testen, ob da dann schon mein Favorit bei ist.

  15. Profilbild von mummelchen

    @Tesen: Weltweit? Seit Jahren? Oho.

  16. Profilbild von steinbrei

    Interessant wäre das Angebot wenn statt des e-Roller ein E-Porsche mit dabei ist.

  17. Profilbild von freddy

    wenn die Roller mal handlicher, tragbar, werden, könnte man über einen Kauf nachdenken.

  18. Profilbild von steinbrei

    @lyoner1980: Damit wirst du keinen Spaß haben. Bei 1&1 heißt Highspeed, das Auto ist allenfalls für 30iger Zonen geeignet.

Hinterlasse eine Antwort

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)