1 Woche in Ras Al Khaimah (Emirate) im 4-Sterne Hilton Hotel mit Frühstück und Flüge für 409,50€ pro Person

Wer Ende des Monats noch nichts vorhat und spontan eine Woche Urlaub machen will/kann, der sollte sich das folgende Angebot vom Reiseportal weg.de genauer anschauen.

emirate angebot

Bevor man also das Angebot wahrnehmen kann, muss man den 90€ weg.de Gutschein für 9€ bei DailyDeal kaufen. Leider kann man pro Buchung egal ob für 1, 2, 3 oder 10 Personen nur einen Gutschein einlösen.

Das Hotel liegt nur 1 Kilometer von der Innenstadt entfernt und bekommt bei Holidaycheck eine Weiterempfehlungsrate von 82% bei fast 300 Bewertungen. Einige wenige schreiben, dass der Service früher besser war, aber im großen und ganzen sind die meisten sehr zufrieden. Zum Sandstrand gelangt man schnell und einfach mit dem Hoteleigenen Shuttlebus der mehrfach täglich fährt.

Kommentare
  1. Profilbild von Daniel

    Wenn man schon solche islamischen Ziele bewirbt, dann bitte auch aktuelle Informationen, die dem Schutz der Reisenden dienen bereitstellen.

    Landesspezifische Sicherheitshinweise

    Angesichts der allgemeinen Situation im Nahen und Mittleren Osten wird auch in den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) zur Wachsamkeit geraten. Reisende sollten in der Öffentlichkeit zurückhaltend auftreten, in ihrem Verhalten auf die religiösen, politischen, kulturellen und sozialen Traditionen des Landes Rücksicht nehmen.
    […]
    Besondere Aufmerksamkeit sollten insbesondere alleinreisende Frauen und (weibliche) Jugendliche bei der Benutzung von Taxis oder bei Spaziergängen nach Einbruch der Dunkelheit walten lassen, da es hier in letzter Zeit vermehrt zu Übergriffen gekommen ist.

    Quelle: http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Laenderinformationen/00-SiHi/Nodes/VereinigteArabischeEmirateSicherheit_node.html#doc337438bodyText1

    Und weitere Seiten des Auswärtigen Amts:

    Die VAE sind ein islamisches Land. Alkohol wird zwar in einigen Hotels angeboten, jedoch ist der Konsum ohne Lizenz verboten. Bei Zuwiderhandlung und Anzeige muss mit der Abnahme des Reisepasses, einer längeren Gerichtsverhandlung und einer Geldstrafe gerechnet werden. Im Emirat Sharjah wird das Alkoholverbot besonders streng gehandhabt. Alkohol wird in keinem Hotel angeboten.

    Auf Drogenbesitz – auch zum Eigenkonsum, auch sog. weiche Drogen – in Kleinstmengen von weniger als 0,1 g in Reisegepäck, Kleidung oder Körper stehen in den VAE drakonische Strafen (siehe auch allgemeine Reiseinformationen). Für Drogenhandel kann die Todesstrafe verhängt werden.

    In den VAE gelten strenge islamische Moralvorstellungen, die ihren Niederschlag im Strafrecht finden. Als Folge werden Homosexualität und nichtehelicher Geschlechtsverkehr bei Anzeige strafrechtlich geahndet.

    Außerehelicher Geschlechtsverkehr und der Austausch von Zärtlichkeiten in der Öffentlichkeit (auch „Händchenhalten“) sind verboten und können mit Gefängnisaufenthalt bestraft werden.

    In Deutschland unbedenkliche Äußerungen zu Religionsfragen können in den VAE als Beleidigung des Islam oder des Propheten strafrechtlich verfolgt und mit Geld-, evtl. sogar Freiheitsstrafen geahndet werden.

    ******

    Dann unterstützt mal ein solch mittelalterliches Gedankensgut mit eurer Urlaubskasse…

Hinterlasse eine Antwort

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)