2
Das war´s.
1
Die Aktion gilt nur noch heute. Wer für 4,95€ noch einen iPhone 4 gewinnen will, sollte noch im Laufe des Tages ein Los (Starterpaket) kaufen.

Ursprünglicher Artikel vom 22.06.2011: Discotel hat heute nach einer kurzen Pause wieder einen Gewinnspiel gestartet. Diesmal bekommt jeder 20. Neukunde einen Apple iPhone 4 kostenlos. Beim letzten Mal haben wieder einige SparBlog.com-Leser gewonnen.

Wer bereits bei den letzten Male teilgenommen hat, kann leider kein weiteres Mal teilnehmen. Die Auslosung erfolgt am 12. Juli 2011 und wie immer unter notarieller Aufsicht. Als Losnummern im Rahmen dieser Sonderaktion gelten die beiden Endziffern der bei Bestellung automatisch generierten Bestellnummern. Es wird die letzte Endziffer zufällig ausgelost und es wird zudem ausgelost, ob die vorletzte Endziffer gerade oder ungerade sein muss.

discoTel Plus Tarifdetails

  • 7,5 Cent pro Minute in alle deutschen Netze
  • 7,5 Cent pro SMS in alle deutschen Netze
  • Internetflatrate (optional) für 7,50€ pro Monat mit 200 MB, danach Drosselung
  • Startpaketpreis: 4,95€
  • aktuell 1 Monat gratis surfen
  • aktuell 45€ Startguthaben
  • aktuell 10€ Bonus bei Rufnummernmitnahme (optional)
  • fungiert im o2-Netz
  • keine Grundgebühr, Prepaid (siehe unten), keine versteckten Kosten

Startguthaben

Das Startguthaben wird wie folgt gutgeschrieben:

  1. Sie erhalten 5€ Startguthaben – Gültig ab Aktivierung – Unbegrenzt nutzbar
  2. Sie erhalten 20€ Startguthaben – Gültig im ersten vollen Kalendermonat – Nur in diesem Monat nutzbar
  3. Sie erhalten 20€ Startguthaben – Gültig im zweiten vollen Kalendermonat – Nur in diesem Monat nutzbar

Nicht genutztes Sonderguthaben verfällt am Ende des jeweiligen Abrechnungsmonats und kann nicht in den Folgemonat übertragen werden. Das Sonderguthaben ist nicht gültig für Fixkosten des Tarifes, Service-Rufnummern/SMS oder Mehrwertdienste und nicht auszahlbar.

Prepaid oder Postpaid

Bei discotel handelt es sich weder um Prepaidkarten noch um Postpaidkarten, sondern um “unechtes Prepaid” bzw. “Pseudo-Prepaid”, so nennt es das Prepaid Wiki. Das liegt daran, dass die SIM-Karte zwar keine Grundgebühr oder Mindestumsatzgebühren hat, aber da das Konto nicht in Echtzeit geführt wird, auch ins Minus rutschen kann. Zwar muss man beim Kauf das Lastschrift-Aufladeverfahren wählen, allerdings kann man es danach für 6,20€ auf Überweisung umstellen. Wenn man die SIM-Karte aber sowieso nicht benutzten will, dann kann man es auch lassen. Bei der Beantragung erfolgt zwar eine Einsicht in die SCHUFA-Daten, aber ich glaube, es gibt kein Eintrag.

Viel Glück :)