Aldi Medion Erazer X6816 für 699€ — 15,6″ Notebook mit Core-i7-2 und GT 555M

Ausnahmsweise mal ein regionales Angebot. Bei Aldi Nord (alle Filialen) und auch nur dort gibt es ab sofort ein sehr gutes Notebook zum kleinen Preis. Früher gab es solche Angebote immer wieder, mittlerweile nur noch alle paar Monate. Dafür ist das aktuelle Angebot aber sehr gut.

Hierbei handelt es sich wahrscheinlich eher um ein Gamer-Notebook als um ein Office-Notebook. Natürlich können hier aber auch alle zuschlagen, die nur auf der Suche nach einem normalen Notebook. Der Preis ist für die gebotene Leistung/Ausstattung auf jeden Fall sehr gut:

  • Intel Core i7-2630QM Prozessor 2. Generation
  • NVIDIA GeForce GT555M, 15,6″ Display (leider glossy)
  • 750GB Festplatte, 6GB Arbeitsspeicher
  • USB 3.0, Bluetooth 3.0, Win 7, Multikartenleser, Webcam, etc. pp.

Mit der GeForce GT555M Grafikkarte kann man eigentlich allerei Spiele wie beispielweise Dirt 3, Crysis 2 oder Call of Duty: Black Ops ohne Probleme spielen (Benchmarks). notebookjournal durfte das Notebook  und war schon im Vorraus testen und war mit dem Preis-Leistungsverhältnis  sehr zufrieden. Lob gab es für die geringe Abwärme trotz hoher Leistung, für die sehr gute Tastatur, für die Verarbeitung und für die 3 Jahre Garantie. Die Akkulaufzeit liegt bi rund 4,5 Stunden. Das Display ist leider nicht nur spiegelnd, sondern auch recht hell.

Kommentare
  1. Profilbild von gim

    Gutes Angebot.
    Aber dass das Display recht hell ist, ist ein positiver Punkt.
    Im Text hört es sich an, als ob das schlecht wäre 😉

  2. Profilbild von Benötigt

    Tut euch das nicht an. Ein 1366×768 Guckloch macht auch den schnellsten Computer zu einer Krücke. Das ist wie ein Smartphone mit einem vierzeiligen Textdisplay.

  3. Profilbild von Dornspider

    @ Benötigt

    Zeig mir was besseres für 699€, was der Medion hier leistet ist für den Preis nämlich sehr gut..

    Und wenns das Full HD Panel sein soll mit BluRay Laufwerk, 8GB usw, gibts von Medion auch das…
    Nur für 1100€
    Denn dieser hier ist die "abgespeckte" Version davon…

    Und wer Full HD sehen will schließt den Medion einfach so an einen FULL HD-fähigen LCD an…dann hat er auch Full HD.

    Also immer mal Vergleiche aufbringen…

    3 Jahre Garantie sind auch nicht zu verachten…Oder sag mir mal welche Hersteller das noch so handhaben (OHNE extra Gebühren!).

    MFG

  4. Profilbild von Benötigt

    Hab ich behauptet, dass es zu dem Preis die selbe Ausstattung mit besserem Display gibt? Nein, ich habe behauptet, dass die Kombination aus mickriger Auflösung und schnellem Prozessor nicht sinnvoll ist. Wer das Ding stationär einsetzen will, kauft sich lieber einen richtigen Computer (billiger und besser). Wer es unterwegs nutzen will, der kann nicht mal eben ein FullHD Panel anschließen. Für nur 150 Euro mehr gibt es Markennotebooks mit Quadcore Intel Prozessor und FullHD Panel (kann sich jeder bei geizhals.at selber zusammenklicken). Wer 700 Euro für ein Notebook ausgibt und dann nicht mehr Pixel als auf einem 250 Euro Notebook zu sehen bekommt, hat nicht verstanden, worauf es bei Computern ankommt.

  5. Profilbild von gim

    <blockquote cite="comment-32001">

    <strong><a href="#comment-32001" rel="nofollow">Benötigt</a></strong>:
    Hab ich behauptet, dass es zu dem Preis die selbe Ausstattung mit besserem Display gibt? Nein, ich habe behauptet, dass die Kombination aus mickriger Auflösung und schnellem Prozessor nicht sinnvoll ist. Wer das Ding stationär einsetzen will, kauft sich lieber einen richtigen Computer (billiger und besser). Wer es unterwegs nutzen will, der kann nicht mal eben ein FullHD Panel anschließen. Für nur 150 Euro mehr gibt es Markennotebooks mit Quadcore Intel Prozessor und FullHD Panel (kann sich jeder bei geizhals.at selber zusammenklicken). Wer 700 Euro für ein Notebook ausgibt und dann nicht mehr Pixel als auf einem 250 Euro Notebook zu sehen bekommt, hat nicht verstanden, worauf es bei Computern ankommt.

    </blockquote>

    Abenteuerliche Geschichten, die du da von dir gibst.

    1. Dieses Notebook besitzt kein Blu-Ray Laufwerk. Deshalb werden auch die wenigsten Nutzer damit Full HD Inhalte wiedergeben wollen. Auch eventuelle Spiele würden auf einer höheren Auflösung in der Regel eh nicht mehr flüssig laufen.

    2. Selbst wenn man dies tut, so bekommt man auf diesem Display immernoch eine Auflösung zu Gesicht, die leicht über HD-Ready Niveau liegt. Also "mickrig" ist hier sicher das falsche Wort, das trifft eher auf die Auflösung einiger Netbooks zu.

    3. Außer der Auflösung gibt es noch genug andere Qualitätsmerkmale eines guten Displays. Zum Beispiel Helligkeits- und Kontrastwerte, etc.
    Deshalb kann ein gutes Display mit niedrigerer Auflösung trotzdem besser sein, als ein Full HD Panel mit grauenvollen Werten.

    4. Wer ein Notebook stationär nutzen möchte, holt sich in der Regel kein 15,6" Gerät.

    5. In diesem Preissegment und bei der angepeilten Zielgruppe wäre ein Full HD Panel nicht von großem Nutzen, sondern würde den Preis um mindestens 100 € in die Höhe treiben.

    Und wenn du nun immernoch nicht verstehst, warum Medion in diesem Gerät kein Full HD Panel verbaut, hast du nicht verstanden, was Wirtschaften bedeutet.

    Du hast bisher nur geschrieben, dass diese Kombination aus Display und schnellem Prozessor nicht sinnvoll ist, aber dabei trotzdem kein einziges sinnvolles Argument liefern können, was für ein Full HD Display in diesem Gerät spricht.

  6. Profilbild von Benötigt

    Man kann mit Computern noch mehr machen als spielen und Filme gucken, und dafür braucht man Platz auf dem Bildschirm. Aber kauft ruhig billig. Ich kaufe lieber preiswert.

  7. Profilbild von gim

    <blockquote cite="comment-32005">

    <strong><a href="#comment-32005" rel="nofollow">Benötigt</a></strong>:
    Man kann mit Computern noch mehr machen als spielen und Filme gucken, und dafür braucht man Platz auf dem Bildschirm. Aber kauft ruhig billig. Ich kaufe lieber preiswert.

    </blockquote>

    Ja sicher kann man das, aber dies ist ein günstiges Multimedia Einsteiger Notebook, deshalb ist es genau dafür gedacht, oder seh ich das falsch?

    Für mich würde es sicher auch nicht in Frage kommen, aber wenn man andere Sachen machen möchte, dann kommt so ein Gerät doch eh nicht in Frage, deshalb verstehe ich die Kritik eben nicht.

    Möchte man z.B. auch mal etwas in Richtung Bildbearbeitung oder etwaiges machen, so ist die geringe Auflösung sicherlich etwas hinderlich, da hast du recht.

    Je nach Anwendungsgebiet sollte das jeder selbst entscheiden ob es geeignet ist, aber trotzdem ist und bleibt es ein gutes Angebot für alle, die es hauptsächlich zu multimedialen Zwecken nutzen, bisschen surfen und Office Anwendungen gehen sicher auch, aber dafür braucht man keinen derartigen Prozessor.

  8. Profilbild von Dornspider

    @ gim

    Danke für die Unterstützung!

    @ Benötigt

    Hat keinen Sinn sich darüber mehr zu unterhalten.

    Ich habe mir vor 2,5 Jahren ein Acer Notebook gekauft…900€ habe ich damals ausgegeben!
    Ich hatte von ANFANG an nur Probleme…den Service von Acer kannst du auch getrost in die Tonne treten…3 mal innerhalb der Garantie eingeschickt und 3 mal unrepariert zurück…

    Also erzähl hier keinen von "Billig und Preiswert"…

    Das Teil war teuer…und schei** , der Service ebenfalls.

    Bei Medion wurde ich in Sachen Service nie enttäuscht (wenn mal etwas angefallen ist…)
    Auch die Produkte selbst sind voll in Ordnung und das jetztige Notebook leistet für diesen Preis enorm viel…

    So denn…

    MFG

  9. Profilbild von Benötigt

    Domspider, hör auf mir Sachen in den Mund zu legen, die ich nicht gesagt habe. Wenn du keinen Acer haben möchtest, dann kauf keinen Acer. Ich habe dir nicht zu Acer geraten.

    Ich bleibe dabei: Statt einem völlig übermotorisierten Minibildschirm kauft man lieber eine ausgewogenere Maschine, die einem auch zeigen kann, was sie gerechnet hat. Meiner Erfahrung nach sind Leute mit größeren Auflösungen um Längen zufriedener mit ihren Laptops, sogar wenn die restliche Ausstattung schlechter ist. Diese 1366-Spielzeuge haben kaum realistische Anwendungsmöglichkeiten: Für zu Hause sind sie zu klein und im Verhältnis zu einem Minitower zu teuer. Für unterwegs brauchen sie dank Monsterprozessor und separatem Grafikchip zu viel Strom, besonders beim Spielen, und zum Arbeiten ist die Auflösung zu klein. Nebenbei wiegt das Ding auch fast 3kg.

  10. Profilbild von Dornspider

    Ich lege dir keine Sachen in den Mund sondern du redest von Sachen die nicht so stimmen bzw. die DU so siehst.Das ist doch lediglich deine eigene Meinung.

    Aber Schlecht reden braucht man sowas noch lange nicht.

    Ich habe mit dem Medion eine Akkulaufzeit von 4,5 Std im "Ausbalancierten Modus".
    Dabei surfe ich im Internet,mache Office Anwendungen oder höre auch mal Musik..

    Der Wert kann sich sehen lassen finde ich…

    Für den Ottonormalanwender ist dieses Notebook wirklich klasse…
    Man sollte immer den individuellen Anwendungsfall betrachten.

    Du scherst jedoch alles (mit solcher bzw. ähnlicher Hardware) über einen Kamm?
    Richtig ist das doch nicht?
    Oder sehe ich das falsch bzw. überlese ich das?

    Schau mal wieviele NBs momentan noch kein Full HD Panel haben?!Wenn alle Full HD Panels hätten wären die Geräte deutlich teuerer.So manch einer könnte sich das wiederum nicht mehr leisten…

    Zum Thema Acer:

    Ich wollte den Acer haben weil ich dachte "oh ja, Acer ist ne Marke und das Teil ist auch nicht grad günstig, hat ne klasse Ausstattung..und?Da wurde ich halt extrem enttäuscht!Nicht nur vom Gerät sondern auch vom Service…
    Das ist einfach meine Erfahrung/Meinung…

    Aber ich hab jetzt kein Bock mehr darüber zu diskutieren du bleibst bei deiner Meinung und Andere bei Ihrer…Fertig und Punkt.

    Wünsche euch ne Gute Nacht!

  11. Profilbild von Dornspider

    PS.: Ich möchte hier keinen auf den Schlips treten!
    Falls jemand das doch so sieht bitte ich das zu entschuldigen…

    MFG

Hinterlasse eine Antwort

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)