Tipps und Tricks: American Express Membership Rewards, Turboprogramm, Flugmeilen

Das Thema Prämien bei Premium-Kreditkarten stammt ursprünglich aus den USA und schwappt so langsam immer mehr nach Deutschland. Da American Express einer der Anbieter mit den meisten Vorteilen ist, möchten wir euch hier kurz die Unterschiede der einzelnen Karten sowie die Vorteile im Prämienprogramm „Membership Rewards“ samt eines inoffiziellen Geheimtricks näherbringen und ein paar weitere Tipps mit an die Hand geben. Kleine Info vorab: Florian, einer unserer Leser, hat sich einen fast kostenlosen First Class Flug gegönnt (richtig, Business Class ist für Loser 😉 ) – und zwar nur mit den Rewards. Das kostet normalerweise über 5.000€

Wer sich über diesen Link (Hinweis: Link klicken, „andere Karte auswählen“, dann „Die Gold Card“ wählen) registriert, bekommt ihr 20.000 Membership Rewards (entspricht einem 100€ Amazon.de Gutschein).

American Express Kreditkarten in der Übersicht

Im Grunde genommen gibt es für Privatkunden und Geschäftskunden verschiedene Karten, welche unter anderem auch mit Prämien einhergehen. Die Kartenmodelle, Prämienmöglichkeiten und v.a. die nicht unerheblichen kosten möchten wir euch im Folgenden aufzeigen.

Privatkunden

Als Privatkunde könnt ihr aus den folgenden Karten wählen:


Blue Card

Green Card

Gold Card

Platinum Card

Payback Card
+ 1. Jahr: 0€
– Folgejahre: 35€
+ kostenfrei ab 3.500€ Jahresumsatz
+ 1. Jahr: 0€
– Folgejahre: 55€
+ kostenfrei ab 4.000€ Jahresumsatz
+ 1. Jahr: 0€
– Folgejahre: 140€
– nicht kostenfrei bei Umsatz
– 1. Jahr: 600€
– Folgejahre: 600€
– nicht kostenfrei bei Umsatz
+ 1. Jahr: 0€
+ Folgejahre: 0€
+ dauerhaft beitragsfrei
– keine Bonuspunkte
– MR Programm für 30€/Jahr
+ 5.000 Bonuspunkte
+ MR Programm inklusive
+ 15.000 Bonuspunkte
 einlösbar gg. 75€ Amazon
 einlösbar gg. Freiflug Europa (hin + zurück)
+ MR Programm inklusive
+ 30.000 Bonuspunkte
 einlösbar gg. 150€ Amazon
 einlösbar gg. 2x Freiflug Europa (je hin + zurück)
+ MR Programm inklusive
+ 1.000 Payback-Punkte
 einlösbar gg. 10€
 2€ => 1 Payback Punkt
+ Payback Programm inklusive
+ Bargeldabheben nach 6 Monaten
– 4% Gebühr (+ 2% bei Fremdwährung)
+ Bargeldabheben nach 6 Monaten
– 4% Gebühr (+ 2% bei Fremdwährung)
+ Bargeldabheben nach 6 Monaten
– 4% Gebühr (+ 2% bei Fremdwährung)
+ Bargeldabheben nach 6 Monaten
– 4% Gebühr (+ 2% bei Fremdwährung)
+ Bargeldabheben nach 6 Monaten
– 4% Gebühr (+ 2% bei Fremdwährung)
+ Kontoausgleich mtl. (zinslos)
– Zinsen bei verspäteter Zahlung
+ Kontoausgleich mtl. (zinslos)
– Zinsen bei verspäteter Zahlung
+ Kontoausgleich mtl. (zinslos)
– Zinsen bei verspäteter Zahlung
+ Kontoausgleich mtl. (zinslos)
– Zinsen bei verspäteter Zahlung
+ Kontoausgleich mtl. (zinslos)
– Zinsen bei verspäteter Zahlung
– 40€/Jahr für Zusatzkarte
+ Abrechnung per Lastschrift
– Kein Rundum Reiseschutz
+ Kontaktlos bezahlen
– 20€/Jahr für Zusatzkarte
+ Abrechnung per Lastschrift
– Kein Rundum Reiseschutz
+ Kontaktlos bezahlen
– 40€/Jahr für Zusatzkarte
+ Abrechnung per Lastschrift
+ Rundum Reiseschutz
+ Kontaktlos bezahlen
+ 0€ für Platinum Zusatzkarte, bis zu 4 weiteren Zusatzkarten (Green o. Gold)
+ Abrechnung per Lastschrift
+ Rundum Reiseschutz
+ Kontaktlos bezahlen
+ 0€ für Zusatzkarte
+ Abrechnung per Lastschrift
– Kein Rundum Reiseschutz
+ Kontaktlos bezahlen

Abschließen

Abschließen

Abschließen

Abschließen

Abschließen

Membership Rewards (Rückvergütung/Belohnung)

Um nun noch einmal auf das Hauptthema Rückvergütungen zurück zu kommen, möchte ich euch kurz erklären um was es hierbei genau geht. Ihr könnt im Grunde genommen aus zwei verschiedenen Modellen wählen.

Payback

Hier bekommt ihr für jeden Kauf Payback-Punkte und könnt diese in Prämien tauschen oder eine Auszahlung auf euer Bankkonto anfordern. Dies ist nur möglich bei der dauerhaft beitragsfreien Payback American Express Card. Wer die Payback Karte nutzt, kriegt pro 2€ einen Payback Punkt.

Membership Rewards

Hier bekommt ihr Punkte, die ihr in Amazon.de Gutscheine, Sachprämien oder Flug/Hotelprämien eintauschen könnt. Die Membership Rewards Punkte haben kein Verfallsdatum, laufen also nicht ab. Solltet ihr die Karte aber schließen/kündigen, dann verfallen die Punkte.

Beim Membership Reward Programm gibt es pro umgesetztem Euro einen Membership Reward (MR).

Als besonderes Highlight und als Geheimtipp dient der Transfer zu verschiedenen Airlines.

So bekommt ihr z.B. die Punkte meistens in dem Faktor 5:4 zu einer Airline transferiert (5 Membership Rewards entsprechen dabei 4 Meilen). Mit euren Meilen könnt ihr dann günstige Upgrades oder Flüge buchen, mehr dazu weiter unten.

American Express Rewards und Turbo Programm

Am Beispiel der American Express Gold Card will ich euch das Rewards Programm näher erläutern. So bekommt ihr für jeden Einkauf mit der Karte pro 1€ eine Gutschrift 1 Punkt Membership Reward (1€ = 1 Membership Reward). Dabei gibt es allerdings noch einen recht unbekannten inoffiziellen Geheimtrick, der von AMEX nirgendwo offiziell beworben wird, aber problemlos möglich ist: Denn registriert ihr euch vorher noch für das American Express Rewards Turbo-Programm, dann gibt es sogar 1,5 Punkte für jeden €. Der Rewards Turbo kostet 15€ pro Jahr, das erste Jahr ist jedoch kostenfrei (zumindest bei mir, fragt daher lieber nochmal nach).

So nehmt ihr am Rewards Turbo teil

  1. Voraussetzung: Eine American Express Karte mit Teilnahme am Membership Rewards Programm
  2. American Express Hotline anrufen und mit einem Mitarbeiter von Membership Rewards verbinden lassen.
    • Deutschland: 069 9797 – 1000
    • Österreich: 0800 900 900
  3. Wunsch auf Teilnahme am Turboprogramm nennen und ggf. nachfragen, ob es im ersten Jahr kostenfrei ist

Das ganze dauert nur wenige Minuten, ihr bekommt dann noch eine Bestätigung und schon kann es mit dem 1,5-fachen Punktesammeln losgehen – allerdings nur bis zur Maximalgrenze von 20.000 Extra-Rewards pro Jahr.Für alles darüber hinaus gibt es wieder nur 1 Bonuspunkt pro Euro.

Die Kündigung muss übrigens schriftlich erfolgen (Fax an +49 69 9797 – 1500). Im Internet gibt es bei unseren österreischischen Freunden ein PDF mit den Bedingungen zum Turborpogramm, auf den deutschen Seiten habe ich dazu keine Infos gefunden, die Bedingungen sind aber die gleichen.

Beispiel für Membership Rewards: First Class Flug

Angenommen ihr sichert euch die American Express Gold Card und nutzt diese ein Jahr. Dann kann je nach Kaufverhalten (z.B. Amazon, eBay, Paypal, Tankstelle, Supermarkt) schon eine stattliche Summe und dementsprechend auch Membership Rewards Bonuspunkte zusammenkommen. Gebt ihr z.B. für den Lebensunterhalt jeden Monat 1.000€ über die Kreditkarte aus, dann sammelt ihr z.B. mit der Gold Card und dem Turboprogramm stattliche 33.000 Punkte:

1.000€ * 12 Monate * 1,5 (Turbo) = 18.000 Punkte + 15.000 Bonus-Punkte für die Eröffnung der Kreditkarte.

Das entspricht rund 165€ Amazon.de Guthaben oder eben 26.400 Flugmeilen, solltet ihr die Punkte wie oben beschrieben im Verhältnis 5:4 zu einer Airline übertragen. Mit diesen Flugmeilen lässt sich ohne Probleme ein innereuropäischer Flug in der Economy Class inklusive Steuern (kostet im Schnitt 15.000 Punkte) nutzen.

Oder ihr spart noch etwas (oder gebt mehr Geld aus ;)) und sichert euch wie unser Leser Florian einen First Class Flug für 84.000 Punkte (+ 300€ Steuern), welcher regulär im Schnitt wahnsinnige 5.000€ kosten würde.

Tipps zu Flugbuchungen

An dieser Stelle möchte ich noch etwas weiter ins Detail zu den Flugprämienbuchungen gehen. Denn solltet ihr viele Membership Rewards Punkte gesammelt haben und gerne reisen, dann lohnt sich ein Transfer zu einem Vielfliegerprogramm einer Airline. American Express bietet euch den Punktetransfer zu vielen Partner-Airlines an.

Sind die Punkte 1x transferiert, dann sind sie in der Regel 12-36 Monate lang bei dem entsprechenden Vielfliegerprogramm einlösbar. Ihr solltet also am besten die Punkte erst transferieren, wenn ihr wisst, wie viele Punkte ihr für einen Flug benötigt und ob es einen entsprechenden Award/Punkte-Flug gibt.

Der Transfer ist von American Express zu den folgenden Vielfliegerprogrammen möglich:

  • Airberlin Topbonus – lohnt sich z.B. für innereuropäische Flüge oder Business Class Flüge in die USA
  • Alitalia MilleMiglia – lohnt sich z.B. für innereuropäische Flüge oder Business Class Flüge
  • Asia Miles – lohnt sich z.B. für Flüge nach Asien
  • British Airways Executive Club (Avios) – lohnt sich besonders für Flüge in die USA
  • Dela SkyMiles – lohnt sich besonders für Flüge innerhalb der USA
  • Emirates Skywards – lohnt sich besonders für Flüge über das Drehkreuz Dubai
  • Ethiad Guest – lohnt sich besonders für Flüge über das Drehkreuz Abu Dhabi
  • Finnair Plus – lohnt sich z.B. für innereuropäische Flüge
  • Flying Blue – lohnt sich z.B. für innereuropäische Flüge und Flüge in die USA
  • Iberia Plus – lohnt sich z.B. für innereuropäische Flüge und Flüge in die USA
  • Qatar Privilege Club – lohnt sich für Flüge nach Qatar / VAE
  • SAS Euro Bonus – lohnt sich für Flüge innerhalb Europas
  • Singapore KrysFlyer – lohnt sich besonders für Flüge nach Asien oder in die USA

Im Schnitt dauert ein Transfer zwischen 3-5 Tagen und kann nicht widerrufen werden.

Trick: Transfer zu Miles and More

Mit einem Trick lassen sich die Membership Rewards auch indirekt zu Miles & More umwandeln. Das geht aber nur über den Umweg „Payback“, denn ihr könnt eure Membership Rewards im Verhältnis 2:1 in Payback Punkte und die dann wieder 1:1 in Miles & More umwandeln. So habt ihr zwar ein nicht ganz so gutes Verhältnis als bei den anderen Meilenprogrammen, aber wenn ihr ohnehin bei Miles & More aktiv seid und dort Punkte sammelt, kann dieser Weg durchaus Sinn machen.

Im Endeffekt könnt ihr über diesem Umweg sogar mehr Meilen für Miles & More sammeln als mit den hauseigenen offiziellen Miles & More Kreditkarten – vorausgesetzt ihr nehmt wie oben beschrieben am Turbo Programm teil! 🙂 Hier könnt ihr den Payback Punktetransfer anstoßen. Nach 2 Werktagen sollte der Transfer von American Express zu Payback abgeschlossen sein

Zusätzliche Versicherungen

Als weiterer Bonus stehen euch z.B. bei der Gold und Platinum Card verschiedene kostenlose Versicherungen zur Verfügung. So erhaltet ihr z.B. weltweit kostenloses Wi-Fi an über 1 Mio. Hotspots im Netzwerk von Boingo, es gibt eine Reiserücktrittskosten-Versicherung (wenn man mit Kreditkarte bucht) oder eine Auslandsreise Krankenversicherung.

Es gibt Sonderkonditionen bei Sixt, für die Golf Fee Card und den vergünstigsten Priority Pass für Zugang zu mehr als 850 Airport VIP Lounges rund um den Globus. Die Platinum Card setzt dem ganzen natürlich noch eins oben drauf mit den kostenlosen Gimmicks, aber seht am besten selbst.

SparBlog meint

Die American Express Karten haben in Deutschland ein Alleinstellungsmerkmal mit sehr vielen Vorteilen, stehen insbesondere aber durch Kombination der Membership Rewards mit dem Turboprogramm auch besser da als die hauseigenen Miles & More Kreditkarten. Ein Nachteil ist, dass die Karte zwar offline nicht die gewohnte Akzeptanz von VISA und MasterCard hat, aber online kann man sie regelmäßig einsetzen und sich so die wertvollen Punkte sichern.

Hinterlasse eine Antwort

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)