1

Es gibt zwei gute Nachrichten. Zum einen wurde die Aktion bis zum 26.12.2010 verlängert und zum anderen erhalten nun alle, die das Bundle bereits gekauft haben, das The Humble Indie Bundle 1 mit u.a World of Goo, Aquaria, Gish, … gratis oben drauf. Den Download-Link findet ihr auf der Download-Seite. Alle die das The Humble Indie Bundle 2 erst jetzt kaufen und dafür mindestens 7,33$ spenden, erhalten das erste Bundle ebenfalls gratis dazu.

Ursprünglicher Artikel vom 15.12.2010: Im The Humble Indie Bundle sind 5 Spiele für PC, Linux und Mac enthalten. Verkauft wird das Bundle nach dem Prinzip „Pay-What-You-Want„, was so viel heißt wie Zahle, was du willst! Dabei könnt ihr selber festlegen, ob das Geld nur an die Entwickler oder nur an die Partner-Organisationen (Child’s Play und Electronic Frontier Foundation) gehen soll. Es ist auch möglich das Geld zu teilen also z.B. 50% für die Entwickler und 50% für die Organisationen. Wer die Spiele erstmal ausprobieren will, kann beim Kauf auch nur 0,01$ spenden und danach z.B. 10$ spenden.

Letztes Mal wurden dadurch fast 1.2 Millionen Dollar eingenommen. Davon wurden rund 400.000$ an die Organisationen gespendet. Laut einer Statistik von den Entwicklern haben Windows-Nutzer im Schnitt 6$ gespendet, Linux-Nutzer sind mit rund 14$ auf Platz 1 gelandet und Mac-Nutzer mit rund 8$ auf Platz 3.

Dieses Mal sind folgende Titel dabei: Das Jump-’n-Run Braid, das Geschicklichkeitsspiel Osmos, das Point-and-Click-Adventure Machinarium, das perfekte Multiplayer Cortex Command und das Tower-Spiel Revenge of the Titans. Die Spiele stehen ohne Kopierschutz zum Download bereit.

Wem die Spielnamen nichts sagen, schaut sich einfach das The Humble Indie Bundle 2 Video an: