Neue ComputerBild Aktion – 3 Monate mit Klarmobil vollkommen kostenlos surfen! *UPDATE*

UPDATE

Die Aktion läuft seit November durchgehend weiter. Wer also die UMTS-Flatrate für 3 Monate kostenlos testen will, kann das hier tun. Allerdings solltet ihr nicht vergessen den „Vertrag“ zu Kündigen.

UPDATE ENDE

Ursprünglicher Artikel vom 20.11.2009:

ComputerBild hat schon die nächste Weihnachts-Aktion gestartet. Diesmal in Kooperation mit Klarmobil. Die Aktion läuft unter den Namen „100.000 Handykarten plus Daten-Flatrates im Gesamtwert von 3,9 Millionen Euro„.

Mit der Klarmobil Karte könnt ihr 3 Monate lang vollkommen kostenlos die Datenflatrate (Internet Flat 500) nutzen. Jeden Monat habt ihr 500 MB mit HSDPA (bis 7,2 MBit/s) – bei überschreitung, wird die Verbindung auf GPRS-Geschwindigkeit gedrosselt. Dieses Mal handelt es sich nicht nur um eine reine Datenkarte, sondern um eine  Daten- und Telefonkarte. Anrufe und SMS schlagen mit 0,19€ zu buche. Alles was ihr zahlen müsst, sind die Versandkosten in Höhe von nur 1 Euro.

3 Monate kostenlos mit klarmobil surfen

Die SIM-Karte alleine kostet eigentlich schon 9,95€. Für die Datenflatrate verlangt klarmobil normalerweise 9,95€ im Monat. Bei dieser Aktion könnt ihr also fast 40€ sparen. Meiner Meinung nach ein sehr schönes Angebot für alle die mal die Internetflatrate testen wollen/wollten.

Einzig: Hat man nach den 3 Monate keine interesse mehr, so muss man die Internet Flatrate 500 kündigen. Eine Mindestvertragslaufzeit gibt es hier nicht. Lasst Euch die Kündigung am Besten schriftlich bestätigen.

Klarmobil GmbH
Vorwerksallee 1
24782 Büdelsdorf

Mal sehen wie lange die Aktion diesmal hält…

Kommentare
  1. Profilbild von Sven

    Wo steht das mit der Mindestvertragslaufzeit? Kann nix finden.

  2. Profilbild von phil

    vodafone oder telekom?

  3. Profilbild von Gast

    <a href="#comment-14083" rel="nofollow">@phil </a>
    Klarmobil ist D1 – Telekom

  4. Profilbild von Astra-SGE

    Klarmobil ist nur im Voice Bereich T-Mobile D1, im Datenbereich nutzen sie das Telefonica O2 Netz ! Die Karte kann immer zum Monatsende gekündigt werden.

  5. Profilbild von Wilma Wattsagen

    <a href="#comment-14076" rel="nofollow">@Sven </a>
    <blockquote cite="#commentbody-14076">
    <strong><a href="#comment-14076" rel="nofollow">Sven</a> :</strong>
    Wo steht das mit der Mindestvertragslaufzeit? Kann nix finden.
    </blockquote>

    keine Vertragslaufzeit (Kündigung 14 Tage zum Monatsende)
    http://klarmobil.de/tarif/datentarife_info/index.html?500

  6. Profilbild von Utz

    Irgendwie geht die Aktionsseite bei mir nicht (Egal ob zu Hause oder von der Arbeit), sie wird zwar aufgerufen aber beim Bestellvorgang lädt er einfach dei Indexseite…sprich scheint irgendwie in Nirwana verlinkt zu sein…

  7. Profilbild von Philipp

    bei mir klappts auch nicht?!! ;-(

  8. Profilbild von Betroffener

    Vorsicht versteckte Kosten, reine Abzocke; 0 Kompetenz/Toleranz; Kundenunfreundlich

    Vertrag: Ich habe einen sogenannten Internet Flat 500 für 9,95 Euro monatlich abgeschlossen, nur SIM Karte ohne Hardware. Zahlung: Per Bankeinzug.

    500 MB inklusive pro Monat, danach Drosselung auf GPRS Geschwindigkeit. Die lächerlichen 500 MB habe ich noch am selben Tag verbraucht (man kann kaum glauben wie schnell es gehen kann…), danach war das Internet extrem langsam. Ich habe mir noch ein paar Wochen überlegt und war mir dann ganz sicher: so ein Datentarif ist für mich nutzlos! So dann wollte ich den Vertrag so schnell wie möglich kündigen bzw. im Rahmen des Rücktrittsrechts sofort vom Vertrag zurücktreten! Ich war schon dabei um ein Schreiben loszuschicken und jetzt kommt es: bevor ich es gemacht habe, also am 03.05.2010 bekam ich eine Rechnung von Klarmobil! Wie bitte? Und was steht da? (Zitat):

    „Sehr geehrte xxx, im privaten Servicebereich von klarmobil.de liegt für Ihre Rufnummer x (Kundennummer x) eine neue Rechnung über 26,20 Euro mit der Nummer x für Sie vor“

    26,20 Euro !!!??? Ich sollte also unvereinbarte Anschlussgebühr zahlen, und dann die Grundgebühr für den laufenden Monat sowie die. Vorauszahlung der Grundgebühr für den folgenden Monat!!!

    Direkt am selben Tag schrieb ich eine E-Mail an Klarmobil zurück (Zitat):

    „Der Rechnungsbetrag hat mich sehr überrascht: 1. Wozu muss ich jetzt Anschlussgebühr zahlen? Es war nirgendwo im Vertrag oder AGBs drin!!! 2. Das ich jetzt für den nächsten Monat im Voraus zahlen muss, habe ich auch kein Verständnis für. Ich bin mit den jetzigen Konditionen gar nicht zufrieden, und möchte im Rahmen der Rücktrittsrecht sofort vom Vertrag zurücktreten!“

    Am 04.05.2010 eine Antwort von Klarmobil (Zitat):

    „Hiermit bestätigen wir Ihnen die Kündigung Ihrer Rufnummer xxx zum 31.05.2010. Beachten Sie bitte, dass Ihnen ggf. auch nach dem Kündigungsdatum noch eine finale Abschlussrechnung zugestellt werden kann.“

    Wie toll keine konkrete Antwort und noch eine Rechnung?

    Ich schrieb direkt zurück (Zitat):

    „hiermit möchte ich von meinem Widerrufsrecht Gebrauch machen und meinen Handyvertrag innerhalb der gesetzlichen Frist widerrufen. Die Rechnungsbeträge die falsch berechnet waren will ich zurückerstattet bekommen! Bitte senden Sie mir in den nächsten Tagen eine schriftliche Bestätigung. Vielen Dank!“

    Am 04.05.2010 eine Antwort von Klarmobil (Zitat):

    „Da wir bis zu einem Datenverbrauch bis 30MB einer Stornierung zu stimmen. Und Sie einen bisherigen Verbrauch von 115MB haben, stimmen wir einer Stornierung nicht zu. Daher wurde der Vertrag zum 31.05.2010 gekündigt.“

    Ich schrieb direkt zurück (Zitat):

    „Bin damit nicht einverstanden! Wo steht es mit 30 MB??? ABG, Vertrag? Was soll das? Und wieso muss ich jetzt im Voraus zahlen? Hiermit widerrufe ich auch die erteilte Bankeinzugsermächtigung!“

    Sicherheitshalber habe ich noch ein Einschreiben (mit Kündigung/Widerruf der Bankeinzugsermächtigung) an Klarmobil verschickt.

    7 Tage danach!!! am 11.05.2010 kam endlich eine Antwort per E-Mail von Klarmobil (Zitat):

    „Da es sich bei der Einzugsermächtigung um einen wesentlichen Vertragsbestandteil handelt, können wir Ihrem Wunsch, die Einzugsermächtigung zu löschen, nicht entsprechen. Bei der Bemessungsgrenze mit den 30 MB handelt es sich um eine Kulanzentscheidung. Generell gilt, dass das Widerrufsrecht vorzeitig erlischt, wenn Leistungen in Anspruch genommen wurden. Da dies bei Ihnen mit einem Downloadvolumen von über 1114 MB ist dies auch auf Kulanz nicht mehr möglich. Die Rechnungen wurden korrekt erstellt, Erstattungen stimmen wir nicht zu. Es wurde eine ordentliche Kündigung zum 31.05.2010 eingerichtet“

    Ich schrieb direkt zurück (Zitat):

    „ich bin damit nicht einverstanden! Sie verhalten sich nicht Vertragsgemäß!“

    So dann bekam ich keine Antwort mehr, stattdessen hat klarmobil am 11.05.2010 die 26,20 EUR von meinem Konto abgebucht.
    Mir bliebt nicht anderes als diese Lastschrift widersprechen.

    Der Hammer ist: heute am 29.05.2010, bekam ich eine Mahnung von Klarmobil per Post:
    Ich soll jetzt stolze 46,15 Euro bis 02.06.2010 zahlen!!!
    Da fällt angeblich noch eine Rücklastschriftgebühr von 19,95 Euro an!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Also nie wieder!!! Klarmobil überhaupt nicht klar…

  9. Profilbild von Marion Hufnagel

    Hallo, meine Tochter benötigt eine Prepaid-Karte (16 Jahre alt). Geht das auf ihren eigenen Namen oder braucht sie meine Unterschrift?

  10. Profilbild von admin

    Hallo, Sie braucht Ihre Unterschrift.

    Den richtigen Tarif für Ihre Tochter finden Sie sicherlich in unsere PrePaid Vergleichstabelle: https://www.sparblog.com/prepaid-vergleich/

Hinterlasse eine Antwort

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)