Kostenlose Kreditkarten mit Prämien – Vergleich

Habe den Artikel mal überarbeitet und das Amazon Bonusprogramm kurz erklärt.

Nachdem nun einige sich einen reinen Kreditkarten mit Prämien Vergleich gewünscht haben, habe ich mal drei bekannte Kreditkarten genauer unter die Lupe genommen.

Wer allerdings nicht nur eine Kreditkarte, sondern einen Girokonto und eine Kreditkarte haben will, dem empfehle ich den Girokonten mit Prämien Vergleich Artikel. Am meisten lohnt sich momentan das Comdirect Angebot, alles weitere findet ihr im Artikel.

Zu den Kreditkarten gibt es eigentlich kaum was zu schreiben.

Amazon Kreditkarte

  • Kosten: 0€ im 1. Jahr – danach 19,99€ im Jahr
  • Prämie: 20€ Rabatt auf die nächste Amazon-Bestellung
  • Mindestvertragslaufzeit: keine
  • Typ: VISA-Karte
  • Amazon-Bonusprogramm: Pro 1€ Umsatz bei Amazon bekommt man 2 Amazon.de Punkte. Pro 2€ Umsatz die man mit der Amazon-VISA-Karte macht, bekommt man 1 Amazon.de Punkt. Pro 1000 Amazon.de Punkte bekommt man einen 10€ Amazon Gutschein.
  • Link

Ebay Kreditkarte

  • Kosten: 0€ im 1. Jahr – danach 24,90€ im Jahr
  • Prämie: 25€ Startguthaben
  • Mindestvertragslaufzeit: keine
  • Typ: Mastercard
  • Link

Gebührenfreie MasterCard Gold

  • Kosten: 0€ – auch in den folgenden Jahren
  • Prämie: 25€ MaxChoice Gutschein
  • Mindestvertragslaufzeit: keine
  • Typ: Mastercard
  • Info: mehr dazu gibts im alten SparBlog.com Artikel
  • Link

NEU: Barclaycard New Visa

  • Kosten: 0€ im 1. Jahr – danach 19€ im Jahr
  • Prämie: 10€ Tankgutschein
  • Mindestvertragslaufzeit: keine
  • Typ: Visacard
  • Link zum Angebot

Nicht nur Handyverträge, sondern auch Kreditkarten und Konten werden in der Schufa vermerkt. Auch wenn die Kreditkarte kostenlos ist, sollte man sie – wenn man sie nicht mehr braucht – kündigen.

Ihr kennt weitere ähnliche Angebote? Dann schreibt einen Kommentar.

Kommentare
  1. Profilbild von mr.bigwig

    Du solltest noch erwähnen wie das Rabattsystem funktionert. Ich habe ne Amazonkarte und durch das Punktesystem kann man ja 10€ gutscheine kriegen oder 10€ weniger zahlen für die Karte. Bei mir läuft sie dadurch kostenlos.
    Bei der Ebay karte gibt es meines wissens auch sowas.

  2. Profilbild von itsame

    Vielleicht sollte man bei der amazon.de-Karte noch erwähnen, dass man Punkte sammmeln kann die dann entweder in amazon.de-Gutscheine oder Erstattung beim Jahrespreis (ab 2. Jahr) eingelöst werden können. Wenn man zB. nen Fernseher für 1000,- bei amazon.de mit der Karte bezahlt bekommt man zB. 2x 10€-amazon.de-Gutschein.
    Naja, aber wer Interesse an der Karte hat schaut sie sich sowieso genauer an.

  3. Profilbild von Andreas

    "Nicht nur Handyverträge, sondern auch Kreditkarten und Konten werden in der Schufa vermerkt. Auch wenn die Kreditkarte kostenlos ist, sollte man sie – wenn man sie nicht mehr braucht – kündigen."

    Man steht in der Schufa sobald man auch nur ein Girokonto eröffnet. Jeder positive Eintrag in der Schufa ist bei einem anstehend Kreditgeschäft sogar von Vorteil.
    Die Banken nutzen die Schufa um die Zahlungsmoral des Kunden besser einschätzen zu können. Steht viel in der Schufa, ist auch die Chance höher Kredit gewährt zu bekommen. Steht wenig oder überhaupt nichts in der Schufa, können die Banken nicht auf dieses Werkzeug zurückgreifen. Die Chancen sinken also.

  4. Profilbild von Sven

    Wo kann man die Amazon Kreditkarte kündigen?

  5. Profilbild von admin

    @Sven: Landesbank Berlin AG. Alexanderplatz 2. 10178 Berlin. Deutschland

  6. Profilbild von FlorianH

    Die drei Testsieger der Stiftung Warentest norisbank, comdirect und DKB bieten alle zu einem bedingungsfrei (kein Mindesteingang nötig) kostenlosen Girokonto eine kostenlose Kreditkarte mit der man u.a. weltweit kostenlos Bargeld an Automaten abheben kann.

  7. Profilbild von Free

    Da es keine Mindestvertragslaufbarkeit gibt könnte man doch eigentlich die Prämien kassieren und dann direkt kündigen und das ohne Extrakosten, sehe ich das richtig ?

Hinterlasse eine Antwort

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)