Flinkster – Carsharing-Konzept der Deutschen Bahn – Auto mieten für 1,50€ (jeden Monat 5€ geschenkt für Studenten)

Das Angebot ist nur für Studenten und „normale Leute“ interessant, die in Köln und Stuttgart wohnen. Es geht um Flinkster. Flinkster ist ein Carsharing-Programm der Deutschen Bahn. So schnell und einfach das Konzept erklärt ist, so günstig ist der Service auch. Online buchen – abholen&fahren – zurückbringen.

flinkster

Kosten Allgemein:

Schauen wir uns erstmal die Preise an: Pro Stunde zahlt ihr für das Auto 1,50 Euro und pro Kilometer 0,25 Euro. Spritkosten sind inklusive – im Handschuhfach findet ihr eine Tankkarte der Deutschen Bahn, mit der ihr kostenlos Tanken könnt.

Versicherung:

Mit Flinkster seid ihr mit 1000 Euro Selbstbeteiligung versichert. Gegen einen Aufpreis von 4 Euro pro Fahrt lässt sich das Ganze auf 300 Euro reduzieren.

Auto:

Beim Auto handelt es sich um den Alfa Romeo MiTos, ausgestattet mit einem Navigationssystem und einer modernen Bluetooth-Freisprecheinrichtung (Klima und MP3/CD-Player – sind auch vorhanden).

Für Studenten:

Als Student kann man sich aktuell kostenlos namelden (die 20 Euro Anmeldegebühren entfallen) und bekommt jeden Monat 5 Euro Fahrguthaben. Zusätzlich kostenlos dazu: Call a Bike inklusive mit 25 % Rabatt auf den Minutenpreis und 5,-€ Guthaben zum Abradeln geschenkt.

Normale Leute:

Alle anderen Leute zahlen für die Anmeldung eine Gebühr in Höhe von 20 Euro. Die 20 Euro werden einem dann als Fahrguthaben wieder gutgeschrieben.

Vielfahrer:

Auch für Vielfahrer gibt es ein nettes Angebot. Das Vielfahrer-Paket auch Sparpaket genannt kostet euch 20 Euro im Monat (Mindestlaufzeit 12 Monate) – die ihr jeden Monat wieder als Fahrguthaben gutgeschrieben bekommt. Zusätzlich gibt es noch 20% Rabatt auf die oben genannten Preise. WICHTIG: „Das Fahrtguthaben verfällt immer monatlich“.

Buchen & fahren:

Gebucht wird per Internet auf Flinkster.de. Die Autos haben einen festen Parkplatz (Standorte KölnStuttgart). Dort wo ihr euer Mitwagen abholt, müsst ihr ihn auch wieder zurückbringen. Die Autos lassen sich nur mit der Kundenkarte öffnen, die ihr nach der Anmeldung per Post zugeschickt bekommt. Schlüssel und Tankkarte findet ihr im Handschuhfach.

Fazit: Ein schönes Angebot, vor allem für Studenten die jeden Monat 5 Euro Fahrguthaben geschenkt bekommen, aber auch für normale Leute die ab und an ein Auto z.B zum Einkaufen brauchen.

Kommentare
  1. Profilbild von Heiko

    Cambio gibt es in mehr Städten, mehr Statioen, mehr Autoauswahl und wesentlich günstiger.

    Verstehe nicht warum dafür mal nicht werbun gemacht wird!

  2. Profilbild von itsame

    Hm… also so wie ich das Cambio-Angebot überblicke ist es um einiges teurer und man hat den Nachteil einer Grundgebühr.

    Zurück zum Thema:
    Kann man diese monatlichen fünf Euro (für Studenten) ansammeln oder gelten die "nur" für den jeweiligen Monat?

  3. Profilbild von Illy

    schöner Werbetext 😉

    da gibts z.B. auch noch stadtmobil.de

  4. Profilbild von phil

    @heiko … mal bitte etwas überlegen!!
    der admin ist unternehmer und möchte geld verdienen (ist ja auch sein gutes recht und zu 99prozent immer zu unserem vorteil) … also warum wird er hier wohl flinkster bewerben?

    (hats klick gemacht?)

  5. Profilbild von admin

    HALT!!!

    Für diesen Beitrag habe ich von niemanden etwas bekommen.
    Auch für Anmeldungen gibt es hier keine Provision – könnt ihr ja anhand der Links sehen.

  6. Profilbild von ich

    Dann stellt sich allerdings tatsächlich die Frage, warum hier der Sahnehäubchenabstauber Flinkster vorgestellt wird.

    Die Bahn hat hier ganz gezielt da angesetzt, wo es Geld zu holen gibt (deshalb bekommen sie meins nicht).

    Stadtmobil haben sie dafür die Zusammenarbeit aufgekündigt. Aber – der blöde Alpha ist 1. nicht jedermanns Sache und zweitens nicht immer passend. Bei Stadtmobil gibt es für Studenten auch ein kostenloses Modell, für Jahreskarteninhaber 4 Euro pro Monat (wem das zu viel ist …). Die Fahrten sind allermeistens günstiger als bei Flinkster und es gibt mehr Fahrzeuge, mehr unterschiedliche Fahrzeuge (wenn ich nen Transporter brauch, buch ich eben einen …) und eben auch an Stellen Fahrzeuge, wo die Bahn keins hinstellt, weil es da zu wenig Kunden gibt.

Hinterlasse eine Antwort

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)