LichtBlick Strom mit kompletter Rückerstattung von bis zu 50€ pro Monat (nur in den ersten 8 Monaten) + 100€ Treueprämie, wenn man mindestens 1 Jahr Kunde bleibt *UP*

2
Das Angebot läuft heute Abend endgültig aus.

Ursprünglicher Artikel vom 27.10.2012: Hier-gibts-was-geschenkt und LichtBlick verschenkt wieder Strom.

Die kompletten Kosten bekommt man wie bereits geschrieben in Coins erstattet. Die Coins können anschließend im Hier-gibts-was-geschenkt Marktplatz in Prämien oder Amazon Gutscheine eingtauscht werden. Ich würde zu den Amazon Gutscheinen greifen. Wer will kann auch erst viele ansammeln und dann zusammen eintauschen.

Voraussetzung für die Erstattung

Damit man die Erstattung auch tatsächlich bekommt, muss man leider monatlich einen Nachweis  der monatlichen Abschlagszahlung bei LichtBlick via E-Mail, per Post oder als PDF-Upload schicken. Nach positiver Prüfung des Nachweises bekommt man den Betrag in Coins erstattet.

Tarif

Im Gegensatz zu Nicht-Ökostrom Tarifen zahlt man beim Lichtblick Ökostrom Tarif ein paar Cent mehr, dafür wird LichtBlick-Strom zu 100% aus regenerativen Energiequellen wie Wasser, Biomasse, Sonnenenergie und Windkraft gewonnen – garantiert ohne Strom aus Atom-, Kohle- und Ölkraftwerken.

  • 100% Ökostrom
  • Keine Mindestvertragslaufzeit
  • monatliche Grundgebühr: 8,95€
  • 24,19 Cent pro verbrauchter kWh

Rechnet man die monatliche Grundgebühr in Höhe von 8,95€ (x 12 = 107,40€) aus der maximalen Erstattung von 500€ inkl. Treueprämie raus, dann landet man auf 392,60€. Damit hat man effektiv 1622 Gratis-Kilowattstunden für das Jahr 2012/2013 übrig. Wer seine jährliche Werte kennt und darunter bleibt, bekommt die nächsten 8 Monaten kostenlosen Strom.

Kommentare
  1. Profilbild von André

    "Wenn man mindestens ein Jahr Kunde bleibt". Bei Stromanbietern kenne ich das nur so, dass man dann mehr als 365 Tage Kunde sein muss und somit auch ein weiteres Jahr an ihn gebunden ist.

    Eigentlich zu schön um wahr zu sein wenn das stimmt, aber wer würde schon solch einen Betrag verschenken?

  2. Profilbild von Jan

    google ist dein Freund:

    hier gibts was geschenkt betrug

    Anscheinend braucht man viiiieeel Geduld um seine Prämien (wenn überhaupt) zu bekommen!

  3. Profilbild von Dave

    Also bei mir hat "hier-gibts-was-geschenkt" immer reibungslos funktioniert. Aber auch hier braucht man viel Gedult (genau wie bei Quicker). Sollte man die nicht haben, sollte man von diesen Angeboten lieber Abstand nehmen.

    Wer aber entspannt (wie ich) auf seine Prämien warten kann, der ist bei HGWG "goldrichtig".

    Eins darf aber nicht vergessen werden: Sollte das Unternehmen zwischenzeitlich pleite gehen, sind sämtliche "Coins" auf dem Konto bei HGWG weg!! Ich habe daher sämtliches Guthaben in AMAZON Gutscheine umgewandelt. Das erschien mir sicherer.

    Dass muss aber jeder mit sich selbst ausmachen ob er das Risiko eingehen will…

  4. Profilbild von AleX

    hat die Aktion einer mal ausprobiert? Ich bekomme keine einzige email über die Bestätigung des Vertrages oder ähnl.

  5. Profilbild von admin

    Das ist normal.

  6. Profilbild von EsZett

    Meine Erfahrungen waren bisher gut. Hatte bei der netbank & Deichmann Aktion mitgemacht. Lief ohne Probleme. Bei "Deichmann" hat es die 4-6 Wochen gedauert. Ist wie Dave schon sagt, nämlich ähnlich wie quicker, man muß sich gedulden.

    Ich freu mich schon, wegen der Lichtblick Aktion. Fast 500 € in Amazon Gutscheine, ist doch mal geil.

  7. Profilbild von Robert

    Verdammt teuer 27,48 Cent/kWh!!!!!

  8. Profilbild von Kevin [Android]

    Jap… Die günstigsten sind es nicht. Lohnt nur durch die Prämie.

  9. Profilbild von Peffy

    Ist 27,48 schon der neue tarif, inkl eeg-umlage? Wenn ja, ist das nämlich gar nicht so teuer. Der günstigste anbieter bei mir verlang 25,2 cent…

  10. Profilbild von Kevin [Android]

    Jap, inklusive eeg. Teuer ist immer relativ zu sehen. Kommt nämlich drauf an wo du wohnst. Ich bezahl ab 1.1.13 20€ent… Ohne boni oder sonstiges. Gibt Orte… Die liegen beim günstigsten nichmal unter 30€ent. Warum das so ist, is mir schleierhaft. Kommt das auf Entfernung bis zum nächsten Atomkraftwerk an? Umso näher, umso günstiger?

Hinterlasse eine Antwort

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)