*endet* Deezer: 3 Monate kostenlos testen inkl. Familienlizenz (bis zu 6 Personen)

Update Die Aktion endet heute!! 

Neben Spotify und Apple Music gibt es einen weiteren Musik-Streaming-Giganten auf dem Markt, nämlich Deezer. Und dieser Dienst bietet euch bis 30.04.2020 ein 3-monatiges Gratis-Abo an. Wirklich cool ist die Tatsache, dass man gleich die Familienlizenz abschließen kann, damit kann man sich den Account mit bis zu 6 Personen kostenlos über 3 Monate teilen! Damit kommt man dann locker über die Quarantäne 🙂…

  • 🔊 Musik-Streaming Dienst Deezer: 3 Monate kostenlos testen
    • nur bis 30.04., 23:59 Uhr ENDET AM 30.06.
  • nach 3 Monaten: 9,99€/Monat (Single-Lizenz)
    • 14,99€/Monat (Familien-Lizenz)
  • jederzeit kündbar
  • Familienlizenz für bis zu 6 Personen
  • über 56 Mio. Songs + Podcasts + Hörbücher
  • keine Werbung
  • inkl. Offline-Modus
  • nur für Neukunden

Kernpunkt von Deezer ist mit Sicherheit die riesige Musikauswahl mit über 56 Mio. Songs. Allerdings bietet der Musik-Streaming-Dienst auch Podcasts und Hörbücher an. Nehmt ihr also gleich die Familienlizenz, dann ist wohl für jeden etwas dabei. Diese ist ebenfalls 3 Monate kostenlos, danach würden 14,99€/Monat anfallen. Teilt man die Lizenz dann durch 6 Personen, zahlt jeder gerade mal 2,49€/Monat. Bei der großen Auswahl auf jeden Fall fair für das, was der Dienst bietet.

Deezer bietet euch außerdem noch zusätzliche Optionen an, diese sehen so aus:

  • Deezer HiFi (verlustfreie Klangqualität) 3 Monate kostenlos, danach 19,99€/Monat
  • Deezer Student 3 Monate kostenlos, danach 4,99€/Monat
  • Deezer Jahresangebot: 99,90€ statt 119,88€

Das Angebot gilt nur für Neukunden, es nicht bindend und ihr könnt es jederzeit kündigen – also völlig risikofrei testen. Selbst wenn ihr nach der kostenlosen Testphase nicht zahlen wollt, könnt ihr zu Deezer Free wechseln, das ist auch völlig kostenlos. Allerdings wird dann hier Werbung eingeblendet, es gibt keinen Offline-Modus und die Tracks werden in Zufallswiedergabe abgespielt.

Tipp 🎧 Alternativ könnt ihr gerade auch Amazon Music Unlimited 3 Monate kostenlos testen!

Probiert’s einfach mal aus (wenn ihr nicht schon Kunde seid),

euer SparBlogger 👨‍🎤

Kommentare
  1. Profilbild von sody912

    Zum Testen nicht schlecht

  2. Profilbild von sody912

    Direkt ausprobiert

  3. Profilbild von IchWillWasAbgreifen
    IchWillWasAbgreifen

    Suche noch eine Familie. Möchte mich vielleicht jemand adoptieren ;D

  4. Profilbild von PhilQueens

    Bei Deezer steht nur 30 Tage testen… Wie kommt es?

  5. Profilbild von PhilQueens

    Keiner da? Lieber Doc…

  6. Profilbild von 0alex0

    Wie hoch ist denn die Kündigungsfrist? Wenn 6 Wochen reichen, dann würde ich nicht sofort nach Abschluss kündigen, vlt. 1 Monat erst nutzen und dann erst kündigen – ist immer noch genug Zeit bevor es zu knapp wird. 🍻

  7. Profilbild von 0alex0

     "Alternativ könnt ihr gerade auch Amazon Music Unlimited 3 Monate kostenlos testen!" – welche davon ist eher zu empfehlen – Amazon oder Deezer?

  8. Profilbild von 0alex0

    Bei mir werden 3 Monaten angezeigt – vlt. War das vorher nur 1 und jetzt ist Upgrade auf 3? Sind ja schon 4 Tagen nach deinem Kommentar/Frage. 🍻

  9. Profilbild von 0alex0

    @Party4k:
    OK, hat sich erledigt, gefunden: "Nach Ende des kostenlosen Testabonnements wird dieses automatisch zu einem Deezer Premium Abonnement zum regulären Preis von 9,99 € pro Monat, es sei denn, du kündigst spätestens 48 Stunden vor der automatischen Verlängerung." – also 48 Stunden, passt perfekt – um sicher zu gehen daß man es nicht vergisst, schon 1-2 Wochen vorher, dann kann nichts schief gehen. 🙂

  10. Profilbild von 0alex0

    Wo werden die heruntergeladene Songs abgespeichert? Finde nicht in meinem Download Ordner. Sind die nur online in meinem Deezer Account gespeichert? Kann man die nach der 3 Monaten Testphase weiterhin nutzen oder sind die dann weg? Wenn die nicht auf dem Gerät gespeichert sind – wie soll das mit offline anhören funktionieren? Tausend Fragen – versteh nur Bahnhof. 🤔

  11. Profilbild von Christina1996

    😂😂

  12. Profilbild von Cko

    Ich finde die App für fire tv 4k Stick echt bescheiden,
    Vorspulen ist nicht möglich.
    Weiß jemand Rat?

  13. Profilbild von Jinx

    @TanteG:
    Warum? Kosten doch nichts…

  14. Profilbild von Xboxler

    Sehe ich auch so, bestellen, Ablauf und Kündigung sind völlig problemlos

  15. Profilbild von bafoloagenie

    Hatte auch deezer Premium 3 kostenlos und rechtzeitig gekündigt. Jetzt buchen die mir ständig Geld ab. 7,99€ monatlich. Habe schon mehrmals zu gmx geschrieben. Selbst angerufen habe. Dann war die Dame am Telefon bei GMX noch unfreundlich. Seit letztem Jahr wird abgebucht. Vorsicht bei GMX und Web mit deezer Angeboten. Die gehören zusammen Web und gmx. Nie wieder deezer.

  16. Profilbild von bafoloagenie

    Klickfalle bei Angeboten und Deals 
    Verbraucherzentralen Ratgeber 
     
    Klickfalle bei E-Mail-Anbietern: So kommen Sie aus den Verträgen raus. 
    GMX und web.de schalten beim Login immer wieder Werbeseiten zwischen. Aktuell werden dort drei Produkte beworben, die mit einem Klick als Vertragsbündel abgeschlossen werden können. Wer da nicht aufpasst, hat schnell Abos für kostenpflichtige Dienste abgeschlossen.

    Das Wichtigste in Kürze:

    Mit einem einzigen Klick lassen sich im Netz Abos abschließen. Kunden von GMX und web.de melden sich häufiger bei den Verbraucherzentralen, weil sie das gar nicht wollten.
    Auf Aktionsseiten werben die Anbieter bei ihren E-Mail-Kunden für kostenpflichtige Dienste. Die Erfahrung zeigt: Die Gestaltung der Seite lässt Nutzer häufig in einer Klickfalle landen.
    Haben Sie einen oder mehrere solcher Verträge ungewollt abgeschlossen, sollten Sie schnell handeln! Wir zeigen, wie Sie kündigen.
    Mann sitzt vor dem Laptop
    Foto: F8studio / Fotolia
    Eben schnell die E-Mails lesen: Wer sich als Kunde bei GMX oder web.de im Browser einloggt, kommt oft nicht direkt zu seinem Postfach. Stattdessen sind immer wieder Werbeseiten zwischengeschaltet, zum Beispiel rund um Feiertage wie Ostern. Und da können sich Kunden ungewollte Abos für Zusatzdienste einhandeln. Beide Anbieter gehören zur 1&1 Mail & Media GmbH.

    So gab es Ende 2017 auf einer solchen Seite durch einen Klick beispielsweise gar gleich drei Verträge gleichzeitig: ein Bündel bestehend aus GMX TopMail beziehungsweise dem web.de-Club, einem 100 GB großen Online-Speicher und einem Cyberschutz. Die Werbung der beiden E-Mail-Dienste von 1&1 stellte jedoch nicht klar heraus, dass es sich um drei Verträge handelt. Klickten Nutzer auf den Kaufen-Button, schlossen sie ohne nochmalige Dateneingabe für jedes der drei Produkte einen separaten Vertrag ab. Wer aus so abgeschlossenen Verträgen herauskommen möchte, muss sie dann auch alle einzeln widerrufen oder kündigen.

    Auch zu Feiertagen sind die Formulierungen in der Vergangenheit immer wieder missverständlich gewesen. GMX wünschte zum Beispiel frohe Ostern, es gab einen Fahrradgutschein zu gewinnen und daneben stand etwas von einem Gratismonat. Macht nichts, mit dem Button im Bereich rechts unten geht's ja weiter zum Postfach? Das erwarten die Nutzer des E-Mailanbieters. Aber: Wer nach diesem gewohnten Muster geklickt hat, lag daneben. Mit dem Button war vielmehr ein Abo abgeschlossen. Monatliche Kosten, in einer Osteraktion bei GMX: 6,98 Euro.

    Nach dem Gratismonat, also etwa 4 bis 5 Wochen später, kam die erste Rechnung. Immer wieder werden in dieser Form durch vorgeschaltete Seiten kostenpflichtige Premiumdienste beworben und von den Nutzern versehentlich abgeschlossen.

    Das Gesetz schreibt für solche online abgeschlossenen Verträge einen eindeutig beschrifteten "Kaufen"-Button vor. Bei GMX und web.de heißt er so. Wir halten die Seiten wegen ihrer Platzierung im Anmeldevorgang und wegen ihrer Gestaltung für Klickfallen. Immer wieder beschweren sich Betroffene bei uns, die nie ein Abo haben wollten.
     

    Beschwerdepostfach-Banner

    Ihre Erfahrungen sind wichtig!
    Für die Marktbeobachtung aus Verbrauchersicht können Ihre Erfahrungen sehr wertvoll sein: Schildern Sie uns Ihre Schwierigkeiten mit Unternehmen, Anbietern oder Produkten.

    Nutzen Sie unser kostenloses Beschwerdeformular >>

    Haben Sie auf den "Kaufen"-Button geklickt, steht Ihnen zunächst ein 14-tägiger Widerruf zu. Das bedeutet, dass Sie sich innerhalb dieser Frist ohne Angabe von Gründen wieder vom Vertrag lösen können. Wie das grundsätzlich funktioniert, erklären wir in einem Beitrag zum so genannten Fernabsatz. Zur beschriebenen Osteraktion war außerdem der erste Monat kostenlos – in dieser Zeit konnten Sie laut GMX / web.de kündigen, bevor die Dienste kostenpflichtig werden.

    Die Möglichkeiten für einen telefonischen Widerruf in den ersten 14 Tagen bei GMX und web.de finden Sie, wenn Sie sich im Browser in Ihren E-Mail-Dienst einloggen (unter „Mein Account“ gibt es den Punkt "Vertrag widerrufen"). Eine Kündigung ist bei den Anbietern ebenfalls innerhalb des Kundenkontos möglich. Die Anbieter verlangen hierfür, dass man sich im Kundenportal durch mehrere Seiten durchklickt. Wie das geht, zeigen wir für GMX in Schritt-für-Schritt-Anleitungen.

    GMX: Klickfalle bei E-Mail-Anbietern
    Foto: Screenshot GMX     Wenn Sie sich in Ihr E-Mail-Postfach bei GMX eingeloggt haben, finden Sie links unten den Menüpunkt "Mein Account". Zum Weg für web.de springen Sie gleich zu Bild 9.    
           
    Übrigens: Wer auf seinem Rechner einen E-Mail-Client einrichtet statt über den Browser die Nachrichten abzurufen, kommt ohne Umwege an sein Postfach. Dann tauchen solche zwischengeschalteten Werbeseiten gar nicht erst auf.

    Ähnliche Themen
    Dubiose Streaming-Portale locken in Abofalle: Was Sie wissen müssen
    mehr….. 

  17. Profilbild von kuemmelotto

    Deezer Hifi kostet 14,99 im Monat. Haben die vor 2 Monaten um 5 euro runter gesetzt.

  18. Profilbild von Dany

    Leider war ich schon Kunde gewesen, aber vieleicht gehts mit anderer Mail🤔

Hinterlasse eine Antwort

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)