1
Hier-gibts-was-geschenkt hat die Aktion heute zum letzten Mal für dieses Jahr gestartet. Wer noch nicht hat und will, sollte sich jetzt entscheiden. Das Angebot ist nur 500mal verfügbar.

Ursprünglicher Artikel vom 29.10.2012: Hier-gibts-was-geschenkt meldet sich zum Monatsende mit einer neuen Aktion für das kostenlose netbank Girokonto zurück. Für Kurzentschlossene gibt es nur bis 22 Uhr das netbank Girokonto mit bis zu 260€ Prämie in Coins. Coins ist die virtuelle Währung von Hier-gibts-was-geschenkt. Die Coins lassen sich 1:1 in Amazon Gutscheine eintauschen.

Die Prämie in Höhe von 260€ gilt nur, wenn man das Girokonto heute zwischen 19 und 22 Uhr oder morgen zwischen 10 und 14 Uhr abschließt, andernfalls bekommt man „nur“ eine Prämie in Höhe von 250€ 🙂 Als Hier-gibts-was-geschenkt Neukunde gibt es noch einen 10€ Amazon Gutschein obendrauf -> bis zu 270€ Prämie für Neukunden.

Prämie

Die Prämie ist wie folgt gestaffelt:

  • 100€ Startprämie für die Kontoeröffnung
  • 100€ Gehaltsprämie für drei aufeinander folgenden Gehaltseingängen ab 200€
  • 50€ Treueprämie, wenn man mindestens 12 Monate netbank Kunde bleibt
  • 10€ bei Eröffnung des Girokontos bis heute 22 Uhr bzw. morgen 10 bis 14 Uhr
  • 10€ in Coins wenn man das Girokonto als HGWG-Neukunde eröffnet
  • —————————————————————————————————–
  • 260€ Prämie für das kostenlose netbank Girokonto (270€ für Neukunden)

Die Coins können nach Erhalt 1:1 in Amazon Gutscheine eingetauscht werden.

Was zählt als Gehalt?

Die Gehaltsprämie gibt es nur nach 3 aufeinanderfolgende Gehaltseingänge mit dem Verwendungszweck: Gehalt, Lohn, Vergütung, Bezüge, Rente, Pension, BAföG, Studiengeld, Studium, Sold, Entlohnung, Privatentnahme, Ruhegeld, Blindengeld, Blindenhilfe, wobei Mieteinnahmen und Eigenüberweisungen ausgeschlossen sind und einem Mindestgehaltseingang von 200€ pro Monat.

Konditionen

Oben habe ich ja geschrieben, dass das netbank Girokonto kostenlos sei. Das stimmt, allerdings nur wenn man beim Abschluss des Kontos auf die EC- und Kreditkarte verzichtet. Die EC-Karte ist bei Gehaltseingang nur im ersten Jahr kostenlos, danach kostet sie 5€ pro Jahr, wenn kein Gehalt mehr eingeht. Die MasterCard Kreditkarte hingegen ist im 1. Jahr für alle kostenlos, kostet aber im 2. Jahr je nach Umsatz 20€ pro Jahr (ab 4000€ Umsatz ist sie dann kostenlos).

  • Kein Mindestgehaltseingang
  • Kostenlose Kontoauszüge über die Digitale Postbox
  • Kostenlose mobile TAN (TAN-Nummer per SMS)
  • Deutschland- und weltweit mit MasterCard kostenlos Bargeld abheben
  • Kostenloses netbank Depot (Jahresgebühr entfällt komplett) – freiwillig
  • 1,1% Zinsen auf das Girokonto bei Gehaltseingang (sonst 0,1%)

Kostenlos Geld abheben kann man bei allen Banken der CashPool Gruppe. Dazu gehören unter anderem die Citibank, Santander Consumer Bank, Wüstenrot, Sparda-Banken, BBBank und noch viele weitere Banken. Mit der MasterCard hingegen kann nur 5 mal pro Monat kostenlos Geld am Automaten abheben, dafür aber bei jeder Bank und natürlich kostenlos.

Kontoauszüge

Wenn man die Kontoauszüge nicht mindestens einmal pro Quartal online abruft (geht schnell und ist kostenlos), dann bekommt man diese alle 3 Monate per Post zugeschickt. In diesem Fall fallen allerdings Versandgebühren in Höhe von 0,55€ an. Damit das netbank also vollkommen kostenlos bleibt, solltet unbedingt mindestens einmal pro Quartal eure Auszüge online abrufen.

Haken?

Einen Haken gibt es bei dieser Aktion nicht. Als Sparblog.com-Stammleser kennt man aber ein Problem von Hier-gibts-was-geschenkt. Zum Teil muss man auf seine Coins länger als beschrieben warten. Wer hier zuschlägt (kostet eh nichts) muss viel Geduld mitbringen.