2
Die Aktion wurde bis zum 01.05.2011 — 23:59 Uhr verlängert. Danach gibt es wieder wie gewohnt 85€ Prämie für das kostenlose netbank Konto.
1
Ursprüngliches UPDATE vom 22.04.2011: Da die Aktion am Montag recht schnell von der Startseite verschwunden ist, hier nochmal eine kleine Erinnerung.

Ursprünglicher Artikel vom 18.04.2011: Hier-gibts-was-geschenkt meldet sich heute nach langer Zeit wieder mit einer netten Osteraktion zurück. Neben einem kostenlosen Girokonto mit Top Konditionen bekommt man eine nette Prämie von 95€. Seit Anfang 2011 wird die Prämie allerdings in 2 Teile aufgesplittet. Der Grund dafür ist, dass die netbank seine Neukunden nicht sofort wieder verlieren will, was ich auch verstehen kann.

  • 95€ Prämie für das kostenlose netbank Konto
  • 5 x 10€ monatliche Gutschrift — ohne Bedingungen
  • 100 Coins = 10€ -> 100 Coins = 10€ -> Der Gutscheincode für die Coins kommt per E-Mail und kann auf hier-gibts-was-geschenkt in einen 10€ Amazon/ARAL/Media Markt/… Gutschein eingetauscht werden
  • 35€ Gutschrift, wenn man das netbank Konto als Gehaltskonto nutzt -> mehr dazu unter „Definition: Gehaltskonto“

Klingt kompliziert, ist es aber nicht. Die Grundprämie (50€) bekommt man nicht mehr wie früher sofort, sondern wird in 5 Teile aufgeteilt. Den Grund dafür, habe ich ja schon oben geschrieben. Seit 2011 kann man sich durch verschiedene Aktionen sogennanten Coins verdienen, die man anschließend auf hier-gibts-was-geschenkt.de gegen Gutscheine einlösen kann. Um das Ganze ein bisschen zu promoten, gibt es statt direkt 10€ Gutschrift, einfach 100 Coins, die ebenfalls 10€ entsprechen, aber eben auf der Seite in eine Prämie umgetauscht werden sollen.

Definition: Gehaltskonto

Ein Gehaltskonto zählt bei der netbank als Gehaltskonto, wenn im Verwendungszweck einer der mit folgenden Bergriffen vorkommt:

  • Verdienst, Vergütung, Entlohnung, Sold, Bezüge, Entnahme, Elterngeld, Ruhegeld, Pension, Rente, Blindengeld, BAföG, Studium, Studiengeld – dadurch werden auch Zahlungen von kleinen Firmen (Personengesellschaften) oder Familienunternehmen anerkannt

Der Mindestgehaltseingang muss bei nur 200€ liegen und das Ganze muss mindestens 3x in Folge passieren.

Konditionen

  • Kostenlose EC-Karte
  • Kostenlose Kreditkarte (MasterCard) im ersten Jahr, danach je nach Nutzung zwischen 0 und 20€
  • Kein Mindestgehaltseingang
  • Kostenlose Kontoauszüge über die Digitale Postbox
  • Kostenlose mobile TAN (TAN-Nummer per SMS)
  • Deutschland- und weltweit mit MasterCard kostenlos Bargeld abheben
  • Kostenloses netbank Depot (Jahresgebühr entfällt komplett) – freiwillig
  • 1,25% Zinsen aufs Tagesgeld
  • 1,60% Zinsen auf das Girokonto bei Gehaltseingang (sonst 0,1%)

Zusammengefasst:

Das netbank Konto ist nur dann bedingungslos kostenlos, wenn man auf die EC- und Kreditkarte verzichtet. Die EC-Karte ist nämlich nur im ersten Jahr für alle kostenlos, danach nur noch bei Gehaltseingang. Für alle Anderen kostet die EC-Karte im zweiten Jahr 5€/Jahr. Die Kreditkarte (Mastercard) hingegen ist im ersten Jahr nur bei Gehaltseingang kostenlos. Alle anderen zahlen 20€ pro Jahr. Im zweiten Jahr hängt die Gebühr (0-20€) vom Umsatz ab.

Wenn man seine Kontoauszüge nicht einmal im Quartal über die digitale Postbox abruft, dann bekommt man sie automatisch per Post zugeschickt und muss die entstehenden Portokosten von 0,55€ selber bezahlen. Kostenlos Geld abheben kann man bei alle Banken der CashPool Gruppe. Zu der Gruppe gehören unter anderem Citibank, Santander Consumer Bank, Wüstenrot, Sparda-Banken, BBBank, etc. pp. Mit der MasterCard hingegen kann nur 5 mal pro Monat kostenlos Geld am Automaten abheben (in jeder Bank).