Amazon Warehouse Deals — Garantie, Gewährleistung & Co. *UPDATE*

In den Kommentaren kam gestern die Frage auf, was denn passieren würde, wenn das Gerät (z.B. ein Fernseher) über Nacht den Geist aufgeben würde. Ich habe daraufhin Amazon angeschrieben und eine nette Antwort erhalten.

“Wenn innerhalb der ersten 2 Jahre nach Kauf ein Defekt auftritt melden Sie sich einfach bei uns. Dies gilt auch für AMAZON WAREHOUSE DEALS. Sollte eine Reparatur nicht erfolgreich sein erhalten Sie eine Rückerstattung oder einen kostenlosen Ersatz.”

Da in den letzten Wochen viele von Euch bei den Amazon Warehouse Deals zugeschlagen haben, würde ich mich freuen, wenn Ihr in den Kommentaren kurz Eure Erfahrungen mit der Ware niederschreiben würdet.

Ursprünglicher Artikel vom 29.05.2011: In den letzten Tagen habe ich sehr oft über die Warehouse Deals von Amazon berichtet. Immer wieder tauchten in den Kommentaren fragen zur Garantie, Gewährleistung & Co. auf. Um alle Fragen zu beantworten, habe ich mich für einen INFO-Artikel entschieden.

Bei den Warehouse Deals handelt es sich um Versandrückläufer, also um Artikel die von User innerhalb von 14 Tagen nach dem Kauf zurückgeschickt wurden. Die Artikel können natürlich Gebrauchsspuren oder Schönheitsfehler aufweisen. Meistens sind diese besagte Artikel allerdings neuwertig und daher auch extrem lohnenswert. Nichtsdestotrotz sollte man vor dem Kauf einen Preisvergleich mit Idealo oder Geizhals machen.

Amazon hat die Gewährleistung und Garantie Klausel ziemlich gut versteckt. Um die Information zu finden, muss man wie folgt vorgehen. Auf der Artikelseite eines Warehouse Deals gehen, den Link Widerrufsbelehrung und weitere Verkäuferinformationen folgen, dann den Link Allgemeine Geschäftsbedingungen anklicken und anschließend findet man unter „§ 11 Mängelhaftung“ den Satz „Die Verjährungsfrist beträgt zwei Jahre, gerechnet ab Lieferung.“ Was das genau heißt, hat mir Amazon heute auf Nachfrage geschrieben: „Sie haben nach Erhalt der Ware 30 Tage Rückgaberecht, egal aus welchen Gründen. Und darüber hinaus, die 2-jährige Gewährleistung über Amazon.de sowie über den Hersteller.“ Also man bekommt nur 2 Jahre Gewährleistung, keine Garantie!

Der Unterschied von Gewährleistung und Garantie liegt darin, dass es sich bei der Gewährleistung um eine gesetzlich festgelegte Verpflichtung handelt. Gesetzlich ist ebenfalls vorgeschrieben, in welchem Umfang der Verkäufer Gewährleistung auf seine Produkte geben muss.  Die Garantie dagegen ist eine freiwillige Leistung. Sie kann aber über oder auch unter den Verpflichtungen der Gewährleistung liegen. Doch oft liegt sie darunter.

Beispielangebot

Vor ein paar Tagen gab es ja das HTC Desire für extrem günstige 198€. Da ich für das nächste Gewinnspiel sowieso auf der Suche nach einem Smartphone war, habe ich sofort zugeschlagen. Ich habe schon sehr oft bei den Warehouse Deals von Amazon zugeschlagen, daher überraschte mich der sehr gute Zustand des Smartphones nicht. Hier mal ein paar Bilder (Der Riss in der Folie stammt übrigens von mir 🙂 )

Hier weitere Bilder in Originalgröße: Bild #1, Bild #2, Bild #3, Bild #4, Bild #5, Bild #6, Bild #7, Bild #8.

Der äußere Zustand ist also sehr gut, obwohl der Zustand mit gebraucht bis gut angegeben wurde.

Fazit

Dank der unproblematischen Rückgabe ohne Murren und Diskussion von Amazon kann man meiner Meinung nach nichts falsch machen. Amazon nimmt innerhalb von 14-30 Tagen (kostenloser Rückversand) wirklich alles ohne Fragen zu stellen zurück und überweist das bezahlte Geld auch sofort nach Erhalt der Ware zurück auf euer Bankkonto.

Welche Erfahrungen habt Ihr mit den Warehouse Deals von Amazon gemacht? Dann schreibt doch einfach eure Erfahrungen in einem kurzen Kommentar nieder…

Kommentare
  1. Profilbild von Andre

    Habe kürzlich ein Smartphone dort bestellt: Absolut neuwertig, nur Headset fehlte. Habe dafür noch 10 Prozent Gutschrift auf den Kaufpreis erhalten und bin nun absolut happy… 😉

  2. Profilbild von Thomas

    Ich habe zum ersten mal etwas bei den Warehousedeals gekauft, und mache ähnlich schlechte Erfahrungen wie der Kollege ein paar Kommentare über mir mit dem LED TV.

    Das Gerät ist ein Nokia N9 in blau, seltene Farbe und in neu auch gar nicht billig. Der Warehousedeal war ein echter Schnapperpreis mit Zustandsbeschreibung "sehr gut".

    Leider bekam ich nur das Handy mit Hülle und das Ladegerät geschickt. Der Rest (OVP, Anleitung, Headset und was sonst noch im Karton liegen mag bei Neukauf) fehlte. Ebenso hatte das Gerät deutlich sichtbare Gebrauchsspuren. Das muss einer richtig übel benutzt haben, bevor er es an Amazon zurückgab.

    Ich hatte das gemeldet, fragte wie das sein kann bei Zustandsbeschreibung "sehr gut" und bekam einen Preisnachlass geboten. Das war der einzige Kommentar seitens Amazon zu meiner Anfrage. 🙁

    Während ich so darüber nachdachte, ob ich das machen soll, merkte ich, dass ein Headset (von einem Nokia Lumia 800 geborgt-quasi baugleich) gar nicht erkannt wird vom Handy. Alle Töne kommen weiterhin über den Handylautsprecher.

    Das habe ich dann wieder gemeldet, und nun wird mir nur eine Rückgabe angeboten. Weiterhin kein Wort dazu, wie solch ein Gerät als "sehr gut" angeboten werden konnte. Und dass ich ein Gewährleistungsrecht habe, scheint denen momentan auch nicht bekannt zu sein.

    Ich muss zugeben, dass ich momentan eure guten Erfahrungen nicht ganz nachvollziehen kann. Es sei denn, es hätte sich jüngst etwas verschlechtert.

  3. Profilbild von moep42

    Habe einen LG LCD-TV gekauft. Zustand war nur als "Akzeptabel" angegeben, keine Ahnung warum. Die Packung war ziemlich zerfleddert, aber wer hängt sich schon die Verpackung an die Wand? Das Gerät war jedenfalls völlig in Ordnung, Zubehör und Anleitungen waren auch dabei. Ich würde jederzeit wieder da kaufen.

  4. Profilbild von Thommy

    @Thomas mit dem Nokia

    Mein Gott. Bei Amazon arbeiten auch nur Menschen. Was ist denn daran so dramatisch? Amazon nimmt die Ware ohne Murren zurück, zahlt alle anfallenden Versandkosten und erstattet vor allem das Geld innerhalb von 1-2 Tagen nach Eingang der Lieferung wieder zurück.

    Bei anderen Händlern musst Du das Rückporto vorstrecken (sofern Du Dich nicht auf den Ärger mit Annahme verweigert bei unfreier Rücksendung einlassen willst), darfst dann noch über die Portoerstattung diskutieren und bekommst zu guter Letzt Dein Geld erst nach ca. 28 Tagen (30 Tage ist glaube ich die gesetzliche Frist) erstattet.

    Ich habe die letzten Jahre viel über Warehouse Deals gekauft. Objektiv, iPod, verschiedene Bücher, Laptop. Und ich habe nicht einen Artikel davon zurückgeschickt.

  5. Profilbild von gim

    Die schlechten Erfahrungen hier finde ich absolut unverständlich.
    Sofern man mit dem Warehouse Artikel bzw dessen Zustand nicht zufrieden ist, hat man genug Zeit um ihn kostenlos zurückzuschicken und dann hat man innerhalb von 2 Tagen den vollen Kaufpreis wieder auf dem Konto. Einfacher und unkomplizierter als bei Amazon gehts nun wirklich nicht.
    Und dass diese Zustandsbeschreibungen subjektiv unterschiedlich sein können, ist ja normal. Ich bestelle sehr oft Warehouse Deals – in 99 % meiner Fälle waren sogar Artikel mit dem Zustand "gut" eher als neuwertig zu bezeichnen. Meistens hatte nur die Verpackung kleinere Schönheitsfehler, und darauf darf man bei den Preisnachlässen pfeifen 😉

  6. Profilbild von Matthias E

    Garantie oder Gewährleistung ist aber ein großer Unterschied. Die 2 Jahre Gewährleistung über Amazon sind ja gut und schon, allerdings bringt es nur die ersten 6 Monate was, ab dem 7. Monat muss der Kunde bei Gewährleistung beweisen, dass der Mangel schon bei Lieferung vorlag. Und das kann keiner. Vielleicht ist ja Amazon super kulant und repariert oder erstattet auch noch nach 23 Monaten voll. Keine Ahnung, aber mir wäre es nichts.
    Wenn ich mir z.B. für 250€ eine Digitalkamera bei Amazon kaufen will und hab dann bei Sony 2 Jahre Garantie und Amazon hat die auch gebraucht als "wie neu" für 225€, dann würde ich lieber die 25€ mehr ausgeben und hab dann 2 Jahre Garantie.

  7. Profilbild von Oliver

    Ich hatte vor 10 Monaten bei Warehousedeals einen Apple Thunderbolt Display for 880 Euro bestellt, das heute den Geist mit Knall und Funken aufgab.
    Apple Support angerufen: nach einer halben Stunde Laberei: "Sie müssen das Teil zu einem Reparaturdienst in 1 Stunde Entfernung fahren…schicken geht nicht…dann eine Servicepauschale zahlen die sie zurückerstattet bekommen, wenn feststeht dass Sie nicht Schuld an dem Schaden sind. Apple direkt kann nix machen, aber wollen Sie nicht für 99 Euro eine Garantieverlängerung kaufen? Und schicken Sie uns doch die Rechung dann trage ich Ihre Seriennummer ein…ganz toll: auf der Warehousdeals Rechnung steht: "Zustand Gebraucht". Dann habe ich kurzerhand bei Amazon angerufen…(die haben einen Rückrufservice der perfekt funktioniert) und gefragt ob ich das Gerät nicht über den Amazon Reparaturservice reparieren lassen kann? Antwort: Das geht leider nicht, aber schicken Sie es uns zurück und wir erstatten den vollen Kaufpreis. Sie müssten es nur selbst versenden und versichern. PERFEKT!!!
    Was will ich mehr…. ich hasse Apple Service und liebe Amazon…so einfach.

  8. Profilbild von Daniel

    Ich bin gerade am Überlegen, ob ich eine Fritzbox 3370 über Warehouse Deals kaufen soll. Amazon räumt zwei Jahre Gewährleistung ein. Im Produkt-Datenblatt spricht AVM von 5 Jahren Garentie, Zitat: AVM gewährt fünf Jahre Garantie auf FRITZ!Box 3370.

    Gelten die 5 Jahre nur für Neuware?

  9. Profilbild von gim

    <blockquote cite="comment-83638">

    <strong><a href="#comment-83638" rel="nofollow">Daniel</a></strong>:
    Ich bin gerade am Überlegen, ob ich eine Fritzbox 3370 überWarehouse Deals kaufen soll. Amazon räumt zwei Jahre Gewährleistung ein. Im Produkt-Datenblatt spricht AVM von 5 Jahren Garentie, Zitat: AVM gewährt fünf Jahre Garantie auf FRITZ!Box 3370.

    Gelten die 5 Jahre nur für Neuware?

    </blockquote>

    Wenn man bei Amazon was bei den Warehouse Deals bestellt, bekommt man eine stinknormale Amazon Rechnung. Auf dieser Rechnung ist nirgends vermerkt, dass es beim Warehouse gekauft wurde und dass es gebrauchte Ware ist.
    So war es bei mir zumindestens bei etlichen Produkten.

    Demzufolge bekam man im Zweifelsfall auch immer die vollständige Herstellergarantie.

  10. Profilbild von unbekannt

    Hi, ich arbeite in einem sehr großem Unternehmen welche für Amazon B-Ware Klassifiziert. Also schon vorweg, Amazon hat kaum noch was mit der B-Ware zu tun, die verschicken das quasi nur noch. Wir bemühen uns ungemein, so genau und sorgfältig zu arbeiten, dass die Qualität stimmt. Zubehör wird immer aufgefüllt, Sollte doch mal was fehlen sind es vereinzelte Fälle, die eigtl. unter der Masse untergehen. Wir sind schließlich auch nur Menschen. 🙂 Das man doch des öfteren liest das die angegebene Qualität nicht stimmt oder Zubehör fehlt, ist natürlich nicht so schön und lässt suggerieren das es nicht so das wahre ist. Das Problem ist aber, dass man halt mehr über schlechte Erfahrungen schreibt als über gute. Und dann dieses Verhältnis missversteht. Sollte doch jemand unzufrieden sein, bekommt man ja wie gesagt Geld zurück.

Hinterlasse eine Antwort

Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)